Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Deutsch-Tschechisches Freundschaftskonzert

Augsburg

15.11.2018

Deutsch-Tschechisches Freundschaftskonzert

Der Kirchenchor aus dem tschechischen Neudek begeisterte beim Deutsch-Tschechischen Gemeinschaftskonzert die zahlreichen Besucher.

Arge Göggingen und der Heimatgruppe „Glück Auf“ veranstalten ein Benefizkonzert.

Es war ein wunderschöner Abend, einer, der in der Erinnerung noch lange weiterleben wird. Im Rahmen der Städtepatenschaft Augsburg - Neudek / Nejdek hatten die Arbeitsgemeinschaft Gögginger Vereine und Organisationen und die Heimatgruppe „Glück Auf“ zu einem festlichen Benefizkonzert eingeladen. Es war bereits das zweite Konzert unter dem Motto „Musik verbindet“. Das erste fand vor gut zwei Jahren in Neudek statt unter Mitwirkung der Kolping-Turmbläser aus Göggingen, dem Zitherspieler Karl Hahn und Bariton-Sänger Kurt Schnürch sowie eines Kinderchores der Musikschule Nejdek, der Zitherspielerin Berta Ruzicka und nicht zuletzt des Pianisten Ales Vitek.

In diesem Jahr waren der Neudeker Kirchenchor Nejzpev unter Leitung von Jana Uhlikova und die Chorgemeinschaft Kolping / Lyra unter Leitung von Werner Schrupp mit einem anspruchsvollen Programm beteiligt. Es war eine der ersten Veranstaltungen im Festsaal des neu erbauten Roncallihauses in Augsburg-Göggingen, das im April eröffnet worden war. Für die tschechischen Gäste war dieser Abend der Höhepunkt ihres dreitägigen Aufenthalts in Augsburg.

Geistliche Gesänge und schwungvolle Volkslieder

Geistliche Gesänge wechselten ab mit schwungvollen Volksliedern aus vielen Ländern. Die Gesamtleitung der Veranstaltung lag in Händen von Dietmar Hierdeis.

Das Programm wurde charmant und kenntnisreich moderiert von Anita Donderer, Vorstandsmitglied der Heimatgruppe. Als Vertretung für die Vorsitzenden Josef Grimm und Herbert Götz begrüßte sie die Gäste und nahm die Gelegenheit wahr, über das Entstehen der Städtefreundschaft zu berichten. So war dieser Abend nicht nur in musikalischer Hinsicht ein Genuss, sondern bot auch Gelegenheit zu geschichtlichem Rückblick. Darüber hinaus wird der bleibende Wert dieser Verbundenheit auch noch dadurch unterstrichen, dass fast 1.000 Euro an Spenden eingenommen werden konnten. Die Veranstaltung wurde zugunsten des Vereins „Ein Haus für Kinder e. V.“ durchgeführt, dem Unterstützungsverein des Gögginger Hessing Förderzentrums für Kinder und Jugendliche. Die Vorsitzende Helga Treml-Sieder dankte für diese finanzielle Hilfe, für die Musikinstrumente beschafft werden sollen. Denn: „Musik verbindet, ermöglicht Kindern mit und ohne Behinderung Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren