1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Die CSU Inningen macht den Anfang

25.01.2019

Die CSU Inningen macht den Anfang

Oliver Heim

Die Partei wählt ihre Führungsleute

Im Jahr 2019 wird in der Augsburger CSU fleißig gewählt. Zunächst geht es bis Mitte März um die Führungsmannschaft in den 17 Ortsverbänden, danach folgen die beiden Wahlen auf Kreisebene. Den Abschluss macht die Wahl des Bezirksvorsitzenden, die wohl im Juli stattfindet. Bezirkschef Johannes Hintersberger hatte im alten Jahr davon gesprochen, dass er gerne weitermachen würde. Der 65-jährige Landtagsabgeordnete und frühere Staatssekretär steht seit dem Jahr 2011 an der Spitze der Augsburger CSU.

Eine endgültige Entscheidung über die Personalie ist aber noch nicht gefallen, sei aus der Partei zu hören. Die Kreisvorsitzenden Leo Dietz (West) und Andreas Jäckel (Ost) haben ihre Bereitschaft für eine weitere zweijährige Amtszeit ebenfalls signalisiert. In den Ortsverbänden setzt die CSU auf Kontinuität. Ein Jahr vor der Kommunalwahl ist davon auszugehen, dass die meisten Ortsvorsitzenden weitermachen.

Bereits gewählt haben die Mitglider im Ortsverband Inningen. Sie machten den Auftakt der parteiinternen Wahlen. In Inningen wurde Vorsitzender Oliver Heim im Amt bestätigt. Stellvertretende Vorsitzende sind Gerhard Schmid und Eberhard Marjanko. Die nächsten Termine stehen fest. Anfang Februar sind Wahlen in Pfersee und Göggingen. In Pfersee stellt sich Bernd Zitzelsberger zur Wiederwahl, in Göggingen ist es Matthias Fink. (möh)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Sch%c3%bclerdemo_Klima022.tif
Fridays for Futurefor Future

Schüler, Eltern und Omas streiken fürs Klima

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden