1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Die Tramlinie 5 ist die richtige Antwort für Augsburg

Kommentar

15.06.2016

Die Tramlinie 5 ist die richtige Antwort für Augsburg

Verkehrsprojekte wie der Bahnhofstunnel gefallen nicht jeden, auch wenn sie meistens sehr wichtig sind.
Bild: Annette Zoepf

Verkehrsprojekte haben immer einen schweren Stand. Anwohner oder Naturschützer wehren sich oft gegen Großprojekte. Alternativen werden aber auch kritisch gesehen. Ein Kommentar.

Große Verkehrsprojekte laufen nie ohne Widerstand ab. Naturgemäß führt vor allem der Straßenbau zum Protest von Naturschützern, die den um sich greifenden Flächenverbrauch und die fortschreitende Umweltzerstörung anprangern. Die geplante Trasse der Osttangente, welche die B17, Augsburg und Städte und Gemeinden östlich vom Lech entlasten soll, ist so ein ökologisch höchst umstrittenes Projekt. Als umweltschonend wird ein gut ausgebautes Netz mit öffentlichen Verkehrsmitteln gepriesen. Was lasst sich dagegen schon einwenden! Von wegen. Auch Projekte zur Verbesserung dieses Angebots lösen Protest aus, wie man in Augsburg sieht.

Es ist das gute Recht eines jeden Betroffenen, gegen Veränderungen und Eingriffe vor seiner Haustür aufzustehen. Letztendlich werden Gerichte abwägen und entscheiden. Wahr aber ist: Ohne den Ausbau des Schienennetzes wird die mobile Zukunft in Augsburg nicht gelingen. Die Herausforderungen des Wachstums von Wirtschaft und Bevölkerung, von dem Augsburg glücklicherweise profitiert, sind mit Individualverkehr nicht zu meistern. Je besser und bequemer das Angebot an öffentlichen Massentransportmitteln ausfällt, desto weniger wird der Autoverkehr die Lebensqualität in der Stadt beeinträchtigen.

Verkehrspolitisch wurden die Weichen mit dem Ausbau des Hauptbahnhofs zur Mobilitätsdrehscheibe richtig gestellt. Dazu gehören leistungsfähige Tramlinien. Die Straßenbahnlinie 5 ist die richtige Antwort auf das Bevölkerungswachstum im Westen der Stadt. Zu viele Jahrzehnte wurden der Ausbau der Tram und die Anbindung von Nachbarstädten verschlafen. Sonst könnte man heute schon bequem mit der Straßenbahn nach Königsbrunn und Gersthofen fahren. Die Versäumnisse der Vergangenheit, die wir heute auszubaden haben, sollten eine Mahnung sein, die Mobilität der Zukunft mit großen Schritten anzugehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie dazu auch:

Die Tramlinie 5 sorgt für Unmut unter den Anwohnern  

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20dpa_5F9D9A003D2FCBC3.tif
Augsburg

Plus Kommen die E-Scooter in Augsburg schon in Fahrt?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden