Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Die Zähmung des Federleichten

16.07.2010

Die Zähmung des Federleichten

Aus Distelsamen hat Angela M. Flaig ein kompaktes Haus geformt. Foto: A. Schmidt
2 Bilder
Aus Distelsamen hat Angela M. Flaig ein kompaktes Haus geformt. Foto: A. Schmidt
Bild: A. Schmidt

"Löwenzahn. Astralzarte Kugel" - so fängt ein Gedicht von Rose Ausländer an, das die Rottweiler Künstlerin Angela M. Flaig stark beeinflusst haben könnte. Seit den Neunzigern arbeitete sie mit dem flüchtigen Flugsamen verschiedener Pflanzen. Seriell ordnet sie in Reih und Glied die faszinierenden und zugleich geheimnisvollen Pflanzenteile wie zu kleinen Parks zueinander. Oder sie fügt das federleichte Material zu flauschigen Matten zusammen. Aber auch kompakte, raumgreifende Objekte gelingen ihr aus diesen flüchtigen Bauteilen.

Im Kunstwerk Friedberg (Bauernbräustraße 50) von Rose Maier Haid sind Flaigs außergewöhnliche Arbeiten, die zwischen Minimal Art und Arte Povera anzusiedeln sind, derzeit ausgestellt. Allein der Umstand, dass sie der Natur ihres Materials, das der Wind forttragen soll, ein Schnippchen schlägt, verfremdet die Flugsamen durchaus zur Kenntlichkeit. Wer würde sonst die Schönheit der Weideröschensamen wahrnehmen, die vier gefiederte silbrige Lanzen ausklappen und in der Mitte einen dunklen Dorn aufstellen. Oder die Schirmchen der Distelsamen aus feinsten Fibern und die zarten Pinsel des Oleandersamens auf festem Stiel?

Flaigs Objektkästen leiten an, die Künstlichkeit des natürlichen Materials zu studieren, gewissermaßen in eine Mikrowelt einzutreten. Die Pusteblumen des Löwenzahns stellt sie in Parks zusammen, durch deren Alleen man das Auge schweifen lassen kann. Streicheln möchte man die flauschigen Flächen, die Angela M. Flaig aus den Flugsamen aufschüttet zu Matten und Kissen. Aber anfassen ist in dieser Ausstellung zurecht verboten. Wer weiß, was aus dem Distelsamen-Haus oder gar aus dem mannshohen Objekt mit je vier Säulen an allen vier Seiten werden würde? Die sichtbar kompakte Gewichtigkeit dieser Skulpturen steht in starker Spannung zur tatsächlichen Leichtigkeit und Flüchtigkeit: Was ist nun wirklich wahr? (loi)

Bis 25. Juli, offen Do. bis So. 14-18 Uhr; telef. Vereinbarung: 08 21/60 54 83.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren