Newsticker
Merkel über drohende dritte Welle: "Wir können das noch verhindern"
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Diese Trend-Tees empfehlen Augsburger Experten ihren Kunden

Augsburg

08.12.2020

Diese Trend-Tees empfehlen Augsburger Experten ihren Kunden

Manuela Ramsperger führt das Geschäft Tee Gschwendner in der Augsburger Steingasse. Sie empfiehlt diese Tee-Sorten für den Winter.
Bild: Silvio Wyszengrad

Winterzeit ist Teezeit, doch durch die Pandemie boomt das Heißgetränk sogar noch stärker als sonst. Drei Experten aus Augsburg empfehlen ihre Lieblingsmischung.

Was will man schon machen in diesen Tagen? Abwarten und Tee trinken hilft wohl mit am besten über die Zeit von Ausgangsbeschränkungen und Corona-Auflagen. Kein Wunder also, dass Augsburgs Teegeschäfte gerade viel zu tun haben. Aber was trinkt man eigentlich so in diesem Jahr?

Barbara James, die seit Dezember 2018 das Tee-und Spezialitätenhaus in der Annastraße führt, empfiehlt für die Winterzeit den Früchtetee "Knusperhäuschen" mit winterlichen Gewürzen. Bei Kunden, sagt sie, sei er sehr beliebt. Ein weiterer Favorit sei "Dattelzauber"-Tee, sagt James. Alle Sorten gibt es in ihrem Laden nur offen zu kaufen - so entfalte sich das Aroma besser, der Tee bekomme dadurch eine bessere Qualität. Durch Corona achten die Menschen inzwischen mehr auf sich, sie geben auch mehr Geld für Tee oder Schokolade aus, hat die Ladeninhaberin festgestellt. Jedoch unterstützten gerade vor allem die Stammkunden den Laden, denn Laufkundschaft gebe es nur wenig.

Tee-Trends aus Augsburg: Tee mit Gewürzen für die kalten Monate

Tee Gschwendner in der Steingasse wird seit 1993 von Manuela Ramsperger geführt. Die Inhaberin gibt als Empfehlung, in den kalten Monaten Tees mit Gewürzen zu trinken. Sie sollen besonders gut durchwärmen, beispielsweise Chai oder Früchtetee mit Gewürzen. Ein Favorit der Kunden, erklärt Ramsperger, sei der Früchtetee "Mainzelmännchens Winterapfel", der auch mit einem Schuss Rum oder Apfelsaft ergänzt werden könne. Eine größere Vielfalt bieten die offenen Teesorten, doch auch Tees im Pyramidbeutel stehen hoch im Kurs. Sie eigneten sich mit 250 ml sehr gut für eine Tasse im Home-Office. Laut Ramsperger sei das Teegeschäft ein Saisongeschäft, das stark vom Winter profitiert. Seit Corona würden die Kunden mehr hochwertigere Schwarz-und Grüntees kaufen. Da diese durch das Teein eine anregende Wirkung haben, seien sie zum Start in den Tag oder vormittags geeignet, sagt Ramsperger.

Auch ohne Christkindlesmarkt leuchtet Augsburg bunt: Hier ein Streifzug mit Bildern.
20 Bilder
Bilder: So leuchtet Augsburg in der Vorweihnachtszeit
Bild: Peter Fastl

Susanne Nerdinger führt seit Oktober 1979 das Augsburger Teehaus in der Heilig-Kreuz-Straße. Auch sie verkauft in ihrem Laden zahlreiche Teesorten mit Wintergewürzen. Die Empfehlungen der Inhaberin im Bereich Früchtetee sind der "Wintertraum" und der Biotee "Glühender Winter". Auch empfehlenswert sei der "Glühweintee", der vor allem dieses Jahr vielleicht für einige Käufer eine gute Alternative für den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt sei, der eigentlich gerade stattfinden würde. Doch auch für Schwarzteeliebhaber gibt es Sorten mit Wintergewürzen.

Augsburger Teehaus hofft, dass der laden weiterlaufen kann

Auch ihr Laden wird zurzeit vor allem von Stammkunden besucht. Einige kaufen außerdem Geschenke. Nerdinger sagt, durch die Corona-Regelungen hätten bei größerem Andrang nicht immer alle Kunden im Laden Platz. Die Teespezialistin hofft, dass nicht noch mehr Einschränkungen dazukommen und der Laden wenigstens weiterlaufen kann.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren