Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Diözesanmuseum: Archäologie der Auferstehung

Diözesanmuseum
21.02.2013

Archäologie der Auferstehung

Eine klassische Darstellung der Grabesruhe Christi zitiert der Künstler Erwin Wiegerling in dieser Installation.
Foto: Fred Schöllhorn

Erwin Wiegerling präsentiert Bilder und Objekte um das Mysterium des Todes

Weiß ist die Farbe des Schnees, der Reinheit, des Lichtes, aber auch des Erbleichens im Tode. Ganz in Weiß liegt das Heilige Grab des Künstlers Erwin Wiegerling alias e.lin zentral in der Ausstellungshalle des Diözesanmuseums St. Afra. „Damit Leben gelingt“ heißt seine Präsentation mit Werken zu Passion und Auferstehung. Einen übermannshohen Sarkophag hat Wiegerling aus weiß gekalkten Betonsteinen aufgerichtet, offen an den Schmalseiten wie eine Schlucht, und darin ruht in eine weiße Daunendecke eingeschlagen ein weißer Korpus, markiert mit weiß eingefärbten Palmzweigen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.