1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Dirk Kaftan: Der Generalmusikdirektor geht nach Graz

Theater Augsburg

15.02.2013

Dirk Kaftan: Der Generalmusikdirektor geht nach Graz

Dirk Kaftan
2 Bilder
Dirk Kaftan, Generalmusikdirektor am Theater Augsburg möchte nach Graz gehen, v.l. Dirk Kaftan, Juliane Votteler, Peter Grab
Bild: Silvio Wyszengrad

Dirk Kaftan wechselt an das Grazer Opernhaus. Mit ihm verliert das Theater Augsburg eines seiner wichtigsten Aushängeschilder.

Dirk Kaftan wechselt in selber Funktion an das Opernhaus Graz, wo er früher 1. Kapellmeister war. Das gab er Freitagnachmittag im Theater im Beisein von Intendantin Juliane Votteler und Kulturbürgermeister Peter Grab bekannt.

In der Spielzeit 2013/14 wird Kaftan seine Tätigkeit als Generalmusikdirektor (GMD) in Augsburg fortführen, aber auch in Graz bereits im Rahmen seiner Gastdirigats-Zeit tätig sein . 2014/15 steht er Augsburg ebenfalls noch zur Verfügung, wenn bis dahin kein Nachfolger gefunden sein sollte. Danach ist endgültig Schluss.

Kaftan hatte Vertrag bis 2016 verlängert

Kaftan hatte erst vor einem Jahr seinen Vertrag nach einigem Hin und Her bis Mitte 2016 verlängert. Zur Bedingung machte er damals, dass die Stadt nicht am Philharmonischen Orchester sparen würde, das aus rund 70 Musikern besteht. 

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Grab und Votteler bedauerten heute in der Pressekonferenz den Verlust des GMD, wünschten ihm aber viel Glück. Kaftan selber betonte, er fühle sich in Augsburg wohl und habe sich nicht aktiv wegbeworben, doch Graz spiele künstlerisch in einer anderen Liga.

Mit dem 1971 geborenen Kaftan verliert das Theater Augsburg eines seiner wichtigsten Aushängeschilder. Er gilt musikalisch als hochkarätig, ist auch weit über Augsburg Grenzen hin anerkannt. Mehrfach war er von der Fachzeitschrift Opernwelt als Dirigent des Jahres nominiert. Gast-Dirigate führen in nach ganz Europa. Diesen Sommer gibt er in Taiwan mit „Schwanensee“ sein Asien-Debut.

Auch in Augsburg war er gut vernetzt und ging neue Wege, unter anderem indem mit dem Philharmonischen Orchester interkulturelle Programme bot, die auch Migranten ansprechen sollten. Auch junge Menschen für klassische Musik zu begeistern, war ihm, der mit der Opernsängerin Victoria Granlund zwei kleine Kinder hat, ein Anliegen.

Kaftan kam 2009 als Nachfolger von GMD Rudolf Piehlmayer nach Augsburg. Damals schlug er 150 Mitbewerber aus dem Rennen. Sein Posten wird ausgeschrieben.

Wer den Dirigenten mit seinem Philharmonischen Orchester noch in Augsburg erleben will, hat dazu am Montag, 18. Februar, das nächste Mal Gelegenheit. Im Kongress am Park beginnt um 20 Uhr das Sinfoniekonzert „Turangalîla“ mit Werken von Olivier Messiaen und W.A. Mozart. Karten beim Theater.

Dirk Kaftan kommt aus Marburg

Der 1971 in Marburg geborene Dirk Kaftan studierte an der Musikhochchule Detmold. Er war erster Kapellmeister in Bielefeld und Dortmund, bevor er 2006 in gleicher Funktion an die Grazer Oper ging. Seit der Spielzeit 2009/10 ist er Generalmusikdirektor in Augsburg. 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Kirchweih0003.jpg
Augsburg

Bilder: Die Lechhauser Kirchweih ist eröffnet

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen