2 Bilder
Bild: Ulrich Wagner
zurück
Foto: Ulrich Wagner

Das Steigenberger Hotel Drei Mohren trägt seinen Namen aus historischen Gründen. Amnesty International fordert nun eine Umbenennung.

Foto: Anne Wall

Das Steigenberger Hotel Drei Mohren trägt seinen Namen aus historischen Gründen. Amnesty International fordert nun eine Umbenennung.

Hotel in Augsburg
17.08.2018

"Drei Möhren" statt "Drei Mohren"? Amnesty fordert Umbenennung

Das "Drei Mohren" ist eines der bekanntesten Hotels in Augsburg. Geht es nach der Augsburger Jugendgruppe von Amnesty, sollte es aber anders heißen.

Ist der Name des Hotels „Drei Mohren“ noch zeitgemäß? Die Augsburger Jugendgruppe von Amnesty International fordert aktuell, den Namen zu ändern. Vorgeschlagen werden, das Haus entweder nur als „Steigenberger“ zu bezeichnen, oder es in „Drei Möhren“ umzubenennen. Die Petition läuft seit 18. Juli und hat bislang 299 Unterstützer. Ein Jahr lang soll insgesamt gesammelt werden; um das Ziel zu erreichen, müssten es am Ende 2300 Unterstützer sein. Hintergrund der Aktion: Die Organisation Amnesty International, die sich für Menschenrechte einsetzt, will mit der Petition gegen die „rassistische diskriminierende Bezeichnung Mohr“ vorgehen.

Muss das Hotel "Drei Mohren" umbenannt werden?

Ja.
Nein.
Stimmen Sie ab!
Das Ergebnis ist nicht repräsentativ.

Hotel möchte Namen nicht ändern

Das Steigenberger Hotel „Drei Mohren“ hält wenig von der Idee einer Umbenennung und begründet dies mit der historischen Herleitung des Namens: Der Legende nach sollen um 1495 drei abessinische Mönche nach Augsburg gekommen sein. Aufgrund eines besonders harten Winters konnten sie die Heimreise nicht antreten, Gastwirt Konrad Minner bot ihnen den Winter über ein Quartier an. Laut Jannah Baldus von der Steigenberger Hotels AG stehen die drei Mohren im Wappen des Hotels symbolisch für Gastfreundschaft und Toleranz. (mmüh)

Facebook Whatsapp Twitter Mail