Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig

Festival

16.06.2017

Ein Auftakt nach Maß

Festival-Stimmung an der großen Bühne am Turm.
Bild: Peter Fastl

Modular startet im Wittelsbacher Park mit einer Überraschung – und guten Aussichten

Das war ein Auftakt nach Maß: Strahlender Sonnenschein begleitete am Donnerstag die rund 9000 Besucher auf das Festivalgelände im Wittelsbacher Park. Hier wird bis Samstag das Jugendfestival Modular gefeiert. Festivalleiter Christoph Elwert hatte am Eingang alle Hände voll zu tun, dennoch richtete er immer wieder seinen Blick nach oben. „Hoffentlich hält das Wetter“, sagte er. Laut Vorhersage gab es für 18 Uhr eine 50-prozentige Regenwahrscheinlichkeit. Doch die Macher hofften bis dahin: „Vielleicht zieht es auch einfach nur vorbei.“ Die Mitglieder der Feuerwehr, die sich stets auf dem Gelände befinden, und das Organisationsteam war auf jegliches Wetter vorbereitet. Die sonstigen Aussichten sind jedenfalls bestens: Sowohl am Freitag als auch am Samstag wird das Festival nach Angaben des Festivalleiters ausverkauft sein. „Wir versuchen aber jeden Tag, noch ein kleines Kontingent an Karten zur Verfügung zu stellen. Wer noch eine braucht, sollte sich dann aber sputen. Die Kassen öffnen um 13 Uhr.“

Am Freitag wird unter anderem das Münchner Orchester „Moop Mama“ Brass-Rap bieten. Am Samstag ist der Auftritt der norwegischen Indie-Pop-Band Kakkmaddafakka der Höhepunkt des Abends. Für besondere Momente und eine Überraschung sorgte das Festival am Mittwochabend. Da wurde in der Kongresshalle der Pop-Preis Roy verliehen. Komponist Michael Kamm erhielt ihn für sein Lebenswerk und herausragenden Leistungen. (ziss)"Seite 32

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren