Newsticker

Spahn: Corona-Tests bleiben kostenlos
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Eine Kur für die Klinik

Oberhausen

14.11.2011

Eine Kur für die Klinik

Wo einst ein Parkplatz war, entsteht im Moment ein Modulgebäude. Im März zieht die Frauenklinik in den Containertrakt um.
Bild: Foto: Silvio Wyszengrad

Das Josefinum wird derzeit für rund 90 Millionen Euro saniert. Derzeit ist die Kapellenstraße gesperrt, weil ein Ersatzbau aus Containern errichtet wird.

Zwar gilt Oberhausen nicht gerade als Vorzeige-Viertel, aber manchmal ist es doch die erste Adresse: Wenn eine Geburt ansteht, eine Frau, ein Kind oder Jugendlicher krank wird oder Eltern mit einem „Zappelphilipp“ überfordert sind, geht es ganz selbstverständlich ins Josefinum. Derzeit ist die Klinik mit 378 Betten die wohl größte Baustelle im Nordwesten: Für 90 Millionen Euro wird der verwinkelte Komplex komplett saniert.

Jetzt erfuhren die Oberhauser bei einer Informationsveranstaltung, was die Kliniken der Katholischen Jugendfürsorge leisten und wie der Komplex nach Abschluss der Arbeiten ausschauen wird. Bis dahin ist aber noch ein langer Weg. Denn momentan laufen die Arbeiten des ersten von vier Bauabschnitten: In einem Neubau gegenüber des Hauptgebäudes läuft in der Pflege-Fachschule bereits der Unterricht.

Viele Anwohner stört die derzeitige Sperrung der Kapellenstraße. Grund ist die Montage des sogenannten Modulgebäudes aus fünf Meter breiten und bis zu 16 Meter langen Containern auf der Tiefgarage. Bis Ende November soll ein Spezialkran im Stundentakt alle 135 Module an ihren Platz gehievt haben und bald darauf, so Verwaltungsleiter Bernd Lechner, soll auch die Straße wieder befahrbar sein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im März wird dann die Frauenklinik in den „Modulbau“ umziehen, der über eine Brücke an die Klinikgebäude angebunden wird. In der Frauenklinik kommen jährlich etwa 2500 Babys zur Welt, darunter sind immer wieder Frühchen, kranke oder behinderte Kinder, die in der Neugeborenen-Intensivstation versorgt werden müssen. Darüber hinaus behandeln die Ärzte das komplette Spektrum der Frauenkrankheiten sowohl stationär als auch in mehreren Spezial-Sprechstunden. Stolz ist Chefarzt Dr. Streng darauf, dass das Josefinum bei einer Bewertung von über 200 deutschen Brustkrebszentren jüngst auf Platz fünf gelandet ist.

Spezialisten für besondere Krankheiten

Die Klinik für Kinder und Jugendliche hat sich neben den Routinefällen auf eine Reihe seltener Krankheiten spezialisiert, so auf den „offenen Rücken“, rheumatische Erkrankungen oder die Mukoviszidose. „Das nächste Zentrum für Rheumakinder war früher in Garmisch, seit letztem Jahr behandeln wir selbst“ sagte Chefarzt Dr. Michael Heinrich. Früher seien Kinder mit Mukoviszidose bevor sie erwachsen waren an zähem Schleim in Lunge und Verdauungstrakt gestorben. Heute sind die Behandlungsmöglichkeiten so gut, dass Patienten zur Spezialsprechstunde kämen, auch wenn sie längst über 40 Jahre alt sind …

Autisten, extrem aggressive oder überaktive Kinder, Mädchen mit Essstörungen und Teenager mit Suchtproblemen zählen zu den Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ein Teil von ihnen wird stationär, die meisten aber in der Ambulanz behandelt, so Prof. Michele Noterdaeme.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren