Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Eine Zauberflöte für die Kinder

23.06.2009

Eine Zauberflöte für die Kinder

Sie inszenierten die "Zauberflöte auf dem Eis", spielten die Barockoper "Dido und Aeneas" von Henry Purcell, gestalteten die Abende "Wenn mein Schatz Hochzeit macht" und "Heut geh' ich ins Maxim". Und jetzt als neueste Inszenierung steht wieder Mozart auf dem Spielplan der Kammeroper Augsburg. "Die kleine Zauberflöte für Kinder" unter der musikalischen Leitung von Michael Wagner vom Theater Augsburg hat am 28. Juni um 15 Uhr Premiere im Großen Gewächshaus des Botanischen Gartens.

"Für mich ist dieser Ort ein richtig großes Opernhaus", sagt Sopranistin Andrea Berlet-Scherer, stets auf der Suche nach ungewöhnlichen Aufführungsorten. Nach dem Erfolg ihrer "Zauberflöte" im Eisstadion gründeten Sänger und Musiker im Oktober 2008 die "Kammeroper Augsburg e. V." und wählten zum Vorsitzenden den Sänger Oliver Scherer vom Theater.

Über regen Zuspruch kann sich die Kammeroper auch hinsichtlich ihrer Mitwirkenden freuen. Vom Theater Augsburg stehen die Solisten Per Bach Nissen als Sarastro, Christian Tschelebiew als Papageno und Roman Payer als Monostatos auf der Bühne. Die Rolle der Pamina singt Andrea Berlet-Scherer und die der Königin der Nacht Cornelia Lindner. Da in den Vereinsstatuten der Kammeroper Augsburg die Gemeinnützigkeit festgeschrieben wurde, kommt ein Großteil der Einnahmen der "kleinen Zauberflöte" am kommenden Sonntag der Station für krebskranke Kinder in der Kinderklinik Augsburg zugute.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren