Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ende eines arbeitsreichen Jahres

01.07.2010

Ende eines arbeitsreichen Jahres

Hochzoll Durchaus zufrieden ist Melitta Schuster mit ihrem ersten, "sehr arbeitsreichen", Jahr als Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Hochzoll.

Während sie den Neubürgerempfang im Stadtteil nach entsprechenden Rückmeldungen als vollen Erfolg wertet, ist sie mit dem wegen der Trambaustelle zum Rudolf-Diesel-Gymnasium verlagerten Adventsmarkt nicht ganz so zufrieden. An der Lechrainstraße habe die Veranstaltung auch von den Spaziergängern am Lech profitiert. Ihr persönlich gefiel die Lesung von Peter Dempf aus dem "Amulett der Fuggerin" im Rahmen der Kulturtage nicht nur wegen des unglaublichen Zuspruchs besonders gut. Angereichert um die passenden Schmuckstücke aus dem Atelier von Goldschmiedemeisterin Uta Werner-Dick, sei die Veranstaltung eine runde Sache gewesen.

Viele zusätzliche Aktivitäten und Themen beschäftigten laut Melitta Schuster die Aktionsgemeinschaft im vergangenen Jahr. Unter anderem seien die verschiedenen Planungswerkstätten immer noch im Fluss. Zum Thema Verkehr habe sich herausgestellt, dass entgegen der Stadtratsbeschlüsse eine zugesagte Busverbindung der Linie 26 über die Zugspitzstraße wieder gestrichen werden sollte.

An der Planungswerkstatt "Soziale Infrastruktur" seien von der Aktionsgemeinschaft drei Mitglieder eingebunden gewesen. Zu den Ideen gehört es unter anderem, einen Stadtteilmanager zu installieren, der aus Mitteln des Förderprogrammes "Aktive Stadtteilzentren" finanziert werden soll.

Zu den nächsten Programmpunkten der 130 Mitglieder zählenden Aktionsgemeinschaft gehört unter anderem die Beteiligung am Lechufer-Fest 2010.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren