1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Entspannt in Augsburg einkaufen: Hier gibt es Parkplätze

Augsburg

08.12.2018

Entspannt in Augsburg einkaufen: Hier gibt es Parkplätze

_WYS_P_038.jpg
2 Bilder
In Augsburg gibt es viele Parkhäuser.
Bild: Silvio Wyszengrad (Symbolbild)

Viele, die in Augsburg einkaufen, kommen mit dem Auto. Wo es in der Stadt kostenlose Parkplätze gibt und welche Parkhäuser in der Nähe der Innenstadt warten.

in der Vorweihnachtszeit schon mal mit dem Auto in Augsburg unterwegs war, kennt das Problem. Die Parkplatzsuche wird zur Geduldsprobe, Autofahrer drehen Runde um Runde in Straßen und Gassen, um irgendwo halten zu können. Am Ende liegen die Nerven blank und der Stadtbummel steht unter keinen guten Vorzeichen.

Also lieber zielsicher ein Parkhaus ansteuern und bequem zu Fuß in die Innenstadt laufen. Eine kostenlose Möglichkeit das Auto abzustellen, bieten zudem die insgesamt 2700 Stellplätze auf insgesamt neun Park-and-Ride-Plätzen. Von hier fahren öffentliche Verkehrsmittel direkt ins Stadtzentrum. Die Einzelfahrt in zwei Zonen kostet für Erwachsene 2,90 Euro und für Kinder 1,80 Euro. Für Familien lohnt sich also die Tageskarte für 6,40 Euro.

Hier gibt es Park-&-Ride-Parkplätze

Augsburg-Nord: Der nördlichste P+R-Platz liegt an der Donauwörther Straße und bietet 310 Stellplätze. Gut erreichbar ist er von der Autobahn-Abfahrt Augsburg-West. Wer ins Zentrum will, kommt von der Haltestelle „Augsburg Nord“ mit der Straßenbahnlinie 4 in 16 Minuten zum Königsplatz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Augsburg-West: 165 kostenlose Parkplätze im Augsburger Westen sind am besten über die B 300-Ausfahrt Zentralklinikum/Steppach zu erreichen. Von der Haltestelle „P+R Augsburg West“ kommt man mit der Straßenbahnlinie 2 in 24 Minuten zum Königsplatz.

Plärrer: Nur sechs Minuten dauert die Straßenbahnfahrt von hier zum Königsplatz. Allerdings ist dieser Parkplatz nicht immer kostenfrei: Wenn am Rathausplatz Christkindlesmarkt ist, zahlt man von Montag bis Freitag fürs Parken am Plärrer 2 Euro, am Wochenende 2,50 Euro. Legt man noch einen Euro drauf, bekommt man ein Straßenbahnticket dazu. Der Plärrer ist mit 800 Stellplätzen der größte Park-and-Ride-Platz Augsburgs.

Haunstetten-West: An der B-17-Ausfahrt Haunstetten/Inningen liegt der südlichste Augsburger P+R-Platz. 170 Parkplätze stehen hier zur Verfügung. Mit der Straßenbahnlinie 3 ist man in 19 Minuten am Königsplatz.

Sportanlage Süd: Dieser P+R-Platz bietet 500 Fahrzeugen Platz und liegt an der alten B17. In fünf Gehminuten gelangt man zur Haltestelle „Siemens“. Von hier aus ist man mit der Straßenbahnlinie 2 in neun Minuten am Königsplatz.

Spickelbad: Dieser P+R-Platz mit 200 Stellplätzen an der Abzweigung Spickelbad der B300 Friedberg-Augsburg ist über die Buslinie 32 mit dem Königsplatz verbunden. Die Fahrzeit beträgt 15 Minuten. Von Montag bis Freitag sowie samstags ab 8 Uhr und sonntags ab 9 Uhr fährt der Bus alle 15 Minuten.

Hochzoll: An der Hochzoller Straße neben dem Bahnhof Hochzoll liegt dieser P+R-Platz und ist für 220 Fahrzeuge ausgelegt. Von der Haltestelle „Afrabrücke“ sind es mit der Straßenbahnlinie 6 nur 13 Minuten zum Königsplatz.

Friedberg-West: Auch dieses Areal liegt im Osten von Augsburg – an der Kreuzung Lechhauser Straße/Augsburger Straße. 300 Pkw können hier abgestellt werden. Von der Haltestelle „Friedberg-West“ erreicht man den Königsplatz mit der Straßenbahnlinie 6 in 16 Minuten.

Hammerschmiede: Mit 90 Plätzen ist er der kleinste P+R-Platz Augsburgs. An der Mühlhauser Straße, Abzweigung Friedl-Urban-Straße gelegen, erreicht man von hier aus in wenigen Schritten die Haltestelle „Hammerschmiede“. Von dort fährt die Buslinie 23 in 17 Minuten zum Königsplatz.

Wo kann man in der Innenstadt parken?

Autofahrer können auch eines der zahlreichen Parkhäuser in der Innenstadt anfahren. Platzangebot und Preise schwanken hier stark. Das günstigste Parkhaus ist an die City-Galerie angeschlossen. Die ersten beiden Stunden kosten je 60 Cent, die dritte Stunde 80 Cent und ab der vierten Stunde kostet jede weitere 1 Euro.

Die Tarife der anderen Parkhäuser liegen zwischen 3 und 6 Euro für zwei Stunden. Auch bei den Öffnungszeiten gibt es Unterschiede. Nicht alle Parkhäuser haben rund um die Uhr geöffnet.

Parkhaus Schaezlerstraße: Mit 460 Stellplätzen gehört es zu den größten Parkhäusern der Stadt. Die Einfahrt liegt in der Schaezlerstraße. Zu- und Ausfahrt sind hier täglich rund um die Uhr möglich.

diako-Tiefgarage: Über die Frölichstraße gelangt man zu den rund 240 Parkplätzen. Die Tiefgarage hat täglich 24 Stunden geöffnet.

Bahnhof-Parkhaus Augsburg: Eins von insgesamt drei Parkhäusern in der Halderstraße. Hier stehen täglich rund um die Uhr rund 520 Parkplätze zur Verfügung.

abc-Parkhaus: Die rund 230 Plätze sind ebenfalls über die Halderstraße zu erreichen. Öffnungszeiten: jeden Tag 3 bis 0.45 Uhr.

Parkhaus Contipark, Halderstraße: Die Einfahrt befindet sich in der Halderstraße. Es stehen rund 520 Stellplätze zur Verfügung. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 6 bis 1 Uhr, Freitag und Samstag 6 bis 1.30 Uhr, Sonntag 9 bis 6.30 Uhr.

Parkhaus, Viktoriastraße: Die Einfahrt befindet sich in der gleichnamigen Straße. Die rund 200 Stellplätze sind von Montag bis Samstag zwischen 7 und 22 Uhr zugänglich. An Sonn- und Feiertagen ist das Parkhaus geschlossen.

Parkhaus Sparda Bank: Zufahrt über die Prinzregentenstraße 25. Hier stehen täglich 24 Stunden rund 50 Parkplätze zur Verfügung.

Tiefgarage im Helio: Zu den 600 Parkplätzen gelangt man über die Viktoriastraße. Die Tiefgarage hat jeden Tag 24 Stunden geöffnet.

Salewa-Parkhaus: Die rund 30 Parkplätze erreicht man über die Bahnhofstraße und nur montags bis samstags zwischen 7 und 20 Uhr.

Parkhaus im Bleigäßchen: Über die Einfahrt im Bleigäßchen erreicht man die rund 150 Parkplätze. Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 6 bis 1 Uhr

Parkhaus Maximilianstraße: Über die Katharinengasse gelangt man rund um die Uhr zu den rund 120 Parkplätzen direkt in der Maximilianstraße.

Parkhaus City-Galerie: Die Zufahrt ist sowohl über die Jakoberwallstraße als auch über die Amagasaki-Allee möglich. Mit rund 2000 Parkplätzen ist es das größte Parkhaus in Augsburg. Geöffnet täglich von 6.30 bis 24 Uhr.

Stadtmetzg: Die Adresse zur Zufahrt zu den rund 30 Plätzen ist Hinter der Metzg 6. Die Tiefgarage ist 24 Stunden geöffnet. Die Höchstparkdauer ist eine Stunde.

Contipark Ludwigstraße: Über die Ludwigstraße gelangt man zu den rund 370 Stellplätzen. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 7 bis 2 Uhr, Sonntag 8.30 bis 2 Uhr.

Kolping Parkhaus: Die 80 Plätze erreicht man rund um die Uhr über die Jesuitengasse.

Parkhaus Ernst-Reuter-Platz: Hier stehen von Montag bis Samstag zwischen 7 und 24 Uhr rund 650 Parkplätze zur Verfügung. An Sonn- und Feiertagen geschlossen.

Parkgarage Annahof: 160 Plätze sind täglich von 7 bis 1 Uhr zugänglich.

Parkgarage Fuggerstraße: Rund 600 Plätze können täglich von 7 bis 2 Uhr benutzt werden.

Riegele Parkdeck: Die Zufahrt befindet sich in der Frölichstraße.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20171201_FAS_1001(5).tif
Weihnachten

7 Dinge, die Sie in der Adventszeit in Augsburg getan haben sollten

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket