Newsticker
EU und Astrazeneca streiten um Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Erboster Mann kickt Grillhähnchen in Richtung Verkehrsüberwacher

Augsburg-Innenstadt

04.12.2020

Erboster Mann kickt Grillhähnchen in Richtung Verkehrsüberwacher

Die Polizei ermittelt gegen einen 30-Jährigen wegen Beleidigung.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbol)

Auf das Handeln eines Verkehrsüberwachers und der Polizei hat ein Autofahrer ziemlich ungehalten reagiert. Dabei spielte auch ein Grillhähnchen eine Rolle.

Dass man mit dem Essen nicht spielen sollte, bekommen bereits kleine Kinder beigebracht. In diesem Fall hat ein Mann an einem Grillhähnchen seine Wut ausgelassen. Aber nicht nur am Geflügel. Es war am Donnerstag gegen 15 Uhr, als ein Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung der Polizei mitteilte, dass am Zeugplatz ein unversperrtes Auto mit laufendem Motor stehen würde. Die eintreffende Streife zog den Fahrzeugschlüssel ab, versperrte das Auto ordnungsgemäß und brachte eine Benachrichtigung am Fahrzeug an.

Kurze Zeit später kam der 30-jährige Fahrzeugbesitzer zurück. Als ihm vom Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung mitgeteilt wurde, dass die Polizei seinen Fahrzeugschlüssel habe, reagierte er äußerst ungehalten. Wie die Polizei berichtet, warf der 30-Jährige ein Grillhähnchen auf den Boden und kickte den Bratvogel in Richtung des Verkehrsüberwachers. Der 30-Jährige zeigte sich auch gegenüber den Polizeibeamten uneinsichtig.

Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung. (ina)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren