Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Erotikgeschäft Orion am Leonhardsberg ist geschlossen

Augsburg

11.12.2020

Erotikgeschäft Orion am Leonhardsberg ist geschlossen

Orion am Leonhardsberg in Augsburg macht dicht.
Bild: Swen Pförtner, dpa

30 Jahre gab es das Erotikgeschäft Orion am Leonhardsberg. Nun ist die Filiale geschlossen - die Mitarbeiter arbeiten an anderen Standorten.

Seit rund 30 Jahren befand sich nach Auskunft des Firmensprechers Jens Seipp das Erotik-Fachgeschäft Orion am Leonhardsberg. Nun prangen an den Schaufenstern des Ladens am Stadtbad Zettel mit den Hinweisen "geschlossen", die Räume sind bereits leer. Die Corona-Krise hat zu einer Aufgabe des Standortes geführt - allerdings hätte er auch ohne Corona nicht mehr lange Bestand gehabt, wie Seipp sagt. Die Firma Orion hat den ehemaligen Beate-Uhse-Standort in der Stuttgarter Straße übernommen. "Damit war klar, dass wir die Filiale am Leonhardsberg schließen", erklärt Seipp. Heutzutage seien die Anforderungen an Räumlichkeiten einfach ganz andere, auch die Parkmöglichkeiten dort seien mittlerweile alles andere als optimal.

Erotikgeschäft Orion am Leonhardsberg in Augsburg schließt

Ursprünglich sei geplant gewesen, das Weihnachtsgeschäft noch mitzunehmen. Aber, sagt der Pressesprecher, die sich zuspitzende Corona-Lage habe diesen Plan zunichtegemacht. Die Filiale am Leonhardsberg habe sich seit dem Lockdown im Frühjahr "nie mehr so richtig erholt". Die ehemaligen Mitarbeiter des Standortes seien auf andere Filialen verteilt worden, Entlassungen habe es keine gegeben. Damit hat die Firma zwei Standorte in Augsburg, jedoch keinen mehr in der Innenstadt. (jovos)

Lesen Sie dazu auch:

Was die Beusts mit dem Erotikgeschäft "Orion" alles erleben

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren