Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Erreichbarkeit des Ofenhauses muss besser kommuniziert werden

Kommentar

09.01.2019

Erreichbarkeit des Ofenhauses muss besser kommuniziert werden

Die Sitze der Brechtbühne im Ofenhaus sind die alten vom Containerbau beim Theater am Kenney-Platz, der Raumeindruck im Baudenkmal auf dem Gaswerkgelände in Oberhausen ist neu. Auch die bereits vorhandene Bühnentechnik und Bühnenbilder wurden in monatelanger Arbeit angepasst.
Bild: Silvio Wyszengrad

Wenn es um den öffentlichen Nahverkehr zum Ofenhaus geht, kann man sich momentan nicht auf den regulären Fahrplan verlassen.

Das Ofenhaus ist eine Immobilie der Stadtwerke und wurde fast zwei Jahre lang zum Ausweichquartier fürs Staatstheater umgebaut. Dass dieses Interim eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr braucht, kommt also nicht überraschend. Und dass man über diese Verbindungen rechtzeitig so informieren sollte, das sich alle auskennen, sollten Theaterbesucher und sonstigen Nahverkehrskunden erwarten können.

Wenige Tage vor der Eröffnung der neuen Spielstätte ist stattdessen die Verunsicherung groß, denn die Informationen zum 21er-Bus im offiziellen Fahrplan sind nicht auf dem aktuellen Stand und damit unbrauchbar. Dass die Linie 21 nach Angaben der Stadtwerke nun doch abends und an Wochenenden an der Haltestelle Gaswerk halten soll, wenn Theatervorstellungen sind, ist bislang weder über Aushänge an den Haltestellen zu erfahren, noch in der Online-Fahrplanauskunft der Stadtwerke. Hier muss schleunigst nachgebessert werden. Ebenso ist eine hinreichende Beschilderung für Autofahrer notwendig, und das nicht erst irgendwann in einigen Wochen und Monaten. Dass Theaterbesucher mit den Öffentlichen zum Ofenhaus kommen, scheint immerhin gesichert. Doch der bislang sehr eingeschränkte Linienbetrieb zum Gaswerk muss ebenfalls auf den Prüfstand.

Lesen Sie dazu auch den Artikel: Verwirrung um Anfahrt zum Theater im Ofenhaus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren