Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Evakuierung am Oberen Graben: Geschäfte finden neue Räume

Augsburg

16.11.2018

Evakuierung am Oberen Graben: Geschäfte finden neue Räume

Im Hintergrund ist das Haus Oberer Graben 8 zu sehen (mit Gerüst), das Statikprobleme hat. Für das Gebäude im Vordergrund (Oberer Graben 4) konnten Statiker inzwischen Entwarnung geben.
Bild: Silvio Wyszengrad

Wie geht es mit dem einsturzgefährdeten Haus in Augsburg weiter? Nächste Woche soll es Klarheit geben. Die meisten Geschäfte sind anderweitig untergekommen.

Das Konzept zur Sicherung des einsturzgefährdeten Hauses am Oberen Graben 8 dürfte Anfang kommender Woche vorliegen. Das erklärte die Stadt am Donnerstag, nachdem an zwei vorangegangenen Tagen noch weitere statische Untersuchungen gemacht worden waren.

Die Statiker machen sich nun Gedanken, wie mit der Situation umgegangen werden soll. Wie berichtet ist das Haus teilweise unterhöhlt. Inzwischen steht zumindest fest, dass das Nachbarhaus am Oberen Graben 4 nicht in seiner Standfestigkeit beeinträchtigt ist. Dort fanden sich keine Risse.

Evakuierung am Oberen Graben: Geschäfte finden neue Räume
34 Bilder
Einsturzgefahr: Unter dem Gebäude klaffen tiefe Löcher
Bild: Silvio Wyszengrad und Annette Zoepf

Nach Evakuierung: Umzug in die Annastraße

Unterdessen haben neben dem Friseursalon „Haarscharf“, der wie berichtet bei der Friseurinnung in der Stettenstraße 20 untergekommen ist, zwei weitere Geschäfte ein Ausweich-Ladenlokal gefunden. Die Goldschmiede Ammer ist jetzt übergangsweise in der Annastraße 16 (früher „Hunkemöller“) zu finden.

Dabei handelt es sich um eine städtische Immobilie. Das Ipamena Waxingstudio wird bald im Ausweichquartier am Martin-Luther-Platz 6 eröffnen. Offen ist nun noch, wo und wann „Lady Hair Bethmann“ wieder öffnen wird. Die Stadt Augsburg hat der Inhaberin die Fläche des „Räumchen wechsel Dich“ in der Barfüßer Straße angeboten.

Wo die ausquartierten Senioren untergekommen sind, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren