1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Exhibitionist uriniert und onaniert an Bushaltestelle

Augsburg

13.05.2019

Exhibitionist uriniert und onaniert an Bushaltestelle

Ein Exhibitionist hat eine Frau an einer Haltestelle in Augsburg belästigt. Nach Polizeiangaben urinierte und onanierte er. Die Beamten fanden zudem Drogen.
Bild: Jan-Luc Treumann (Symbolbild)

Ein Exhibitionist hat eine Frau an einer Haltestelle in Augsburg belästigt. Nach Polizeiangaben urinierte und onanierte er. Die Beamten fanden zudem Drogen.

Eine 39 Jahre alte Frau ist an der Haltestelle Haunstetter Straße in Augsburg von einem Exhibitionisten belästigt worden. Ein Verdächtiger ist nach Angaben der Polizei bereits in Haft. Wie die Beamten mitteilen, habe die Frau am Sonntagmorgen gegen 6.15 Uhr zunächst einen Mann gesehen, der urinierte. Danach sei er mit offenem Hosen-Reißverschluss an der Ampel gestanden. Ein Polizeisprecher: "Kurz danach manipulierte er an seinem Glied und beobachtete die Frau." Eine Polizeistreife fand wenig später an einer Bushaltestelle den 33-jährigen Verdächtigen, "dessen Reißverschluss noch offen stand", so die Polizei. Bei ihm wurden zudem geringe Mengen Amphetamin und Marihuana gefunden. (AZ)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren