Newsticker

Börsengang des Tübinger Biotechunternehmens CureVac erwartet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. FFC inthronisiert seine Regenten

19.01.2009

FFC inthronisiert seine Regenten

Einer Prinzessin angemessen wurde Nadja I. vom Faschings- und Freizeitclub Augsburg (FFC) von ihren Untertanen in einer Sänfte zur Inthronisation des Prinzenpaares getragen. Auch ihr Gatte, Matthias der I. zum II., wurde von kräftigen Untergebenen zur Zeremonie getragen, allerdings an einem Baumstamm gefesselt, wie es bei so manchen Naturvölkern Brauch ist. Ein Hinweis darauf, dass er nur die zweite Wahl der Prinzessin war? "Unser ursprünglich vorgesehener Prinz hat sich beim Tanztraining das Bein gebrochen, deswegen brauchten wir schnell einen Ersatz", erklärt Hans Wohlmuth, Präsident des FFC.

Die Amtseinführung ausgelassen gefeiert

Die Prinzessin (Nadja Winkelhofer) nahm sich dann aber doch das Motto des FFC "Welcome to the Jungle" zu Herzen und feierte mit dem neuen Prinzen (Matthias Galarus) ausgelassen die Amtseinführung im Neuen Hubertushof in der Firnhaberau. Beschützt werden die beiden, ebenso wie das Kinderregentenpaar Marina I. (Marina Hanke) und Carmelo I. (Carmelo La Spina), von ihren Garden. Tierisch daher kam in diesem Jahr das Männerballett des FFC. Als Leoparden, Bären, Löwen oder Zebras schweiften sie durch den Dschungel. Einzig ein Zebra wollte sich nicht das Fell abziehen lassen und steckte noch immer im Kostüm, als die anderen bereits in Blümchen-BH und Bastrock über die Bühne tanzten.

"Kleinere Fehler passieren. Wir machen das alle freizeitmäßig. Da macht man einfach weiter und man sieht ja, wie viel Spaß die Gäste bei uns haben", erläutert Wohlmuth die Philosophie des Clubs.

FFC inthronisiert seine Regenten

Dass die Garden des FFC ein bemerkenswertes unterhalterisches und künstlerisches Können haben, bewiesen sie auf der Bühne. So thronte Prinzessin Nadja I. ganz oben auf der dreistöckigen menschlichen Pyramide und das Männerballett begeisterte das Publikum mit seinen Tanzeinlagen und Wurfelementen.

"Eigentlich diente das Männerballett vor allem dazu, die Zeit zu überbrücken, in der sich die Frauen umziehen. Mittlerweile ist die erste Buchungsanfrage, ob es das Männerballett noch gibt", so Wohlmuth. Inzwischen nehmen die Männer des FFC an Meisterschaften teil. So geht es am 5. April zu den Fränkischen Meisterschaften nach Kulmbach.

Bei uns im Internet

Viele Bilder vom Inthronisationsball

augsburger-allgemeine.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren