Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Flasche klingt bei Daniel wie Flasse

12.06.2009

Flasche klingt bei Daniel wie Flasse

Göggingen/Lechhausen (ilm) - Als Rita Baur mit ihrem Erstgeborenen schwanger ist, treten Komplikationen auf, die die damals 26-Jährige im siebten Monat ans Krankenhausbett fesseln und später eine Frühgeburt zur Folge haben. Daniel wiegt gerade mal 1300 Gramm, die ersten vier Wochen seines Lebens verbringt er im Inkubator.

Mit zwei Jahren verfügt Daniel über einen sehr eingeschränkten Wortschatz, auch mit dem Laufen mag er nicht so recht anfangen. Als seine Entwicklungsverzögerung immer offensichtlicher wird, stellt ihn seine Mutter im Hessing-Förderzentrum vor - nicht ohne Vorbehalte. "Kann sich Daniel in einem Kindergarten für behinderte Kinder überhaupt weiterentwickeln?", ist die Frage, die Rita Baur beschäftigt.

Aber ihr Sohn zerstreut diese Bedenken allein durch die Entwicklung, die er in den folgenden zwei Jahren durchläuft. Er macht Quantensprünge, läuft, greift, fügt sich in die Gruppe ein, gewinnt Freunde, entwickelt soziale Kompetenz. Nur das Sprechen bereitet dem freundlichen, hilfsbereiten Jungen nach wie vor Mühe.

Ein Hörtest im Förderzentrum an der Sommestraße bringt es ans Licht: Daniel ist hörgeschädigt. Deshalb klingt Flasche bei ihm wie Flasse, und wenn er Gabel meint, sagt er Babel. Ab September wird Daniel das Förderzentrum für Hörgeschädigte besuchen und dort seine Schulzeit absolvieren. "Seite 5

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren