1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Freie Bahn für Grottenau-Radweg

Verkehr

19.06.2013

Freie Bahn für Grottenau-Radweg

Der Weg durch die Grottenau gehört zu den unangenehmsten Stellen für Radfahrer in Augsburg.
Bild: Anne Wall

Finanzausschuss macht Geld locker, damit der Bau im Sommer beginnen kann

Auf diesen Weg warten die Radfahrer schon lange: In Augsburg will die Stadt eine eigene Trasse für Radler in der Grottenau schaffen. Dank eines einstimmigen Beschlusses des Finanzausschusses können die Arbeiten auf der Nordseite im Sommer beginnen. Die Kosten werden auf rund 600000 Euro geschätzt.

Der Abschnitt im Bereich Grottenau/Karlstraße gehört zur Ost-West-Achse, die bereits in weiten Teilen fertig ist. Die Stelle gilt seit Jahren als Gefahrenschwerpunkt und unangenehme Stelle für Radler. Pro Tag fahren rund 20000 Autos – es gibt jedoch keine eigenen Wege für Radler. Das soll sich ändern. Die Arbeiten beginnen Anfang August im Norden der Straße (wir berichteten).

Zwei Spuren pro Richtung bleiben erhalten

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die jeweils zwei Fahrbahnen in jede Richtung sollen erhalten bleiben. Für die Radfahrer soll ein eigener Streifen abmarkiert werden, nur an kurzen Stücken werden die Radler auf einen eigenen Radweg geführt, sagt der Leiter des Tiefbauamtes, Josef Weber. Die Südseite soll im kommenden Jahr folgen.

Da der Haushalt für 2013 noch nicht in Kraft getreten ist, musste der Finanzausschuss des Stadtrates gestern das Geld vorzeitig lockermachen. (mb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren