Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Freiheitskämpfer in den Stadtteilen

25.06.2009

Freiheitskämpfer in den Stadtteilen

Spickel/Herrenbach Planungsräume mögen für die Stadtverwaltung praktisch sein, für manche Bürger sind sie offenbar eher lästig. Warum? Weil sie nicht mit anderen in einen Topf geworfen werden wollen. Konkret heißt das: Der Spickler beharrt darauf, Spickler zu sein; der Herrenbacher darauf, Herrenbacher genannt zu werden. Keiner von beiden fühlt sich von der Kombination angesprochen.

Im Zeitalter des Internets beantragt der selbst ernannte "Spickelreporter", der sich mehr als Tagebuchschreiber denn als Reporter sieht, deshalb eine klare Trennung beider Stadtteile. Bestätigt fühlt er sich durch die Augsburger Europa-Wahl, die im Ergebnis nicht unterschiedlicher hätten sein könnten.

So unterschiedlich wie überhaupt möglich

So habe die SPD im Spickel 9,6 Prozent der Stimmen erhalten, während sie im Herrenbach 18,4 Prozent auf sich vereinigte. Und während die Grünen im Spickel sogar 22,5 Prozent erreichten, bekamen sie auf der anderen Seite der Friedberger Straße gerade einmal 12,2 Prozent. Die Linkspartei hingegen habe im Herrenbach fast doppelt so viele Stimmen wie im Spickel erhalten. Daraus schließt der Internet-Tagebuchschreiber namens Spickelreporter: "Die Menschen beider Stadtteile sind so unterschiedlich wie Bayern und Berliner, wobei die Spickler eher die Bayern sind."

Freiheitskämpfer in den Stadtteilen

Im Servus-Portal der Augsburger Allgemeinen gibt es zu dieser Thematik abweichende Meinungen. Natürlich seien der Herrenbach und der Spickel ganz unterschiedliche Stadtteile, heißt es da beispielsweise. Es gebe jedoch einen Punkt bei der Geschichte, der Beachtung verdiene: Spickel und Herrenbach werden durch eine Magistrale durchtrennt. Im Zuge des Rückbaus der Magistrale eröffneten sich ungeahnte Möglichkeiten. Ein Spickler "Freiheitskampf", so ein anderer Internetnutzer namens "Nirwana", sei das falsche Signal zur falschen Zeit.

Ein bisserl wie Europa im Kleinen

Derart separatistische Überlegungen, meint wiederum "Tamino", widersprechen "schon a bisserl der europäischen Idee". Deren Umsetzung habe zwar noch beachtliche Macken, sei aber die Grundlage für einen "kontinuierlichen, friedensstiftenden Annäherungsprozess" sehr unterschiedlicher Völker - darunter auch Oberbayern und Franken, Schwaben und Preußen.

Laut Winfried Matzke vom Stadtvermessungsamt ist Augsburg einmal in kleinräumige und einmal in großzügigere Einheiten unterteilt. Ob von Stadtbezirken oder Planungsräumen gesprochen wird, hängt ganz vom Thema ab.

Mehr bei uns im Internet unter augsburger-allgemeine.de/servus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren