1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Frühjahrsausstellung: Warum die afa den Eröffnungstag verschiebt

Augsburg

09.12.2019

Frühjahrsausstellung: Warum die afa den Eröffnungstag verschiebt

Die Augsburger Frühjahrsausstellung fand dieses Jahr mit einem neuen Konzept statt: Sie dauerte nur noch fünf anstatt neun Tage. Die Veranstalter zogen danach eine positive Bilanz.
Bild: Silvio Wyszengrad

Der afa-Termin wurde verschoben. Die Augsburger Frühjahrsausstellung startet mit ihrem geänderten Konzept nun an einem Freitag.

Die Augsburger Frühjahrsausstellung, kurz afa, erlebte im Jahr 2019 eine Frischzellenkur. Die afa-Macher wandelten das Konzept der größten schwäbischen Verbraucherschau stark um. Der Starttermin wurde auf Jahresanfang verschoben. Statt gewohnter neun Tage dauert die afa jetzt nur noch fünf Tage. Bei der Premiere ging es an einem Mittwoch los. Die Messe endete am Sonntag. Fast 55.000 Besucher kamen. Veranstalter und Aussteller zogen danach eine positive Bilanz.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die afa 2020 endet an einem Dienstag

Wenn es nun im neuen Jahr in die zweite Auflage mit neuem Konzept geht, fällt Beobachtern auf, dass der Start dieses Mal auf einen Freitag fällt. Es bleibt bei fünf Tagen, die afa 2020 endet an einem Dienstag. Auf Anfrage sagt Sprecher Winfried Forster vom Veranstalter Afag, es handle sich um einen einmaligen Sonderfall. Forster betont, dass der Termin von 24. bis 28. Januar bereits seit Monaten bekannt gewesen ist.

Dass es jetzt am Freitag losgeht, hängt mit Belegungszeiten auf dem Messegelände zusammen, erläutert Forster: „Unsere Entscheidung, die afa zu verlegen, bedingt eben auch langfristige Veränderungen in der Belegungsstruktur“. Die positiven Erfahrungen von 2019 hätten den Kurs der afa-Macher bestätigt. Daher werde die Verbraucherschau langfristig Ende Januar/Anfang Februar platziert. Für die afa 2020 sei nun als einziges Zeitfenster eine Laufzeit von Freitag bis Dienstag machbar gewesen. In den Folgejahren werde die afa wieder zur Tagesfolge Mittwoch bis Sonntag zurückkehren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die afa kämpft mit sinkenden Besucherzahlen

Dass Montag und Dienstag nicht unbedingt als starke Ausstellungstage gelten, ist bekannt. Forster verspricht ein „attraktives Programm“ für den Wochenanfang. Die afa 2020 wird unabhängig von der geänderten Laufzeit größer ausfallen als 2019. Die mittlerweile fertiggestellte neue Messehalle 2 steht zur Verfügung. Dies kommt dem Veranstalter insofern entgegen, weil nun auch wieder die beliebte Autoschau ins Programm aufgenommen wird.

Das Konzept der afa wurde aufgrund zurückgehender Besucherzahlen geändert. Zur afa 2018 kamen an neun Tagen lediglich noch 74.400 Besucher, an den fünf Tagen unter der Woche war sehr wenig los.

Lesen Sie auch: Parkplätze an der Messe sorgen bei Autofahrern für Ärger

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren