Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Für den guten Zweck: Augsburger sollen 222.222 Treppen steigen

Augsburg

19.05.2015

Für den guten Zweck: Augsburger sollen 222.222 Treppen steigen

Ein paar Schritte für den guten Zweck: Am kommenden Mittwoch können die Augsburger an der Rathaustreppe dafür sorgen, dass die Tafel 22,22 Tonnen Lebensmittel erhält.
Bild: Anne Wall

Stadtwette: Wenn die Augsburger am Mittwoch 222.222 Stufen am Eisenberg neben dem Rathaus erklimmen, erhält die Tafel einen Lkw voller Nahrungsmittel.

57 Stufen führen die Treppe am Eisenberg vom Rathausplatz zum Elias-Holl-Platz hinunter, aber natürlich auch hinauf. Sie wird am kommenden Mittwoch, 20. Mai, der Schauplatz einer Stadtwette werden: Wenn die Augsburger es schaffen sollten, zwischen 11 und 17 Uhr 222.222 Stufen – egal in welche Richtung – zu gehen, dann spenden die Wettpaten Rewe und Penny insgesamt 22,22 Tonnen Lebensmittel an die Augsburger Tafel.

Augsburger Schulklassen wollen mitlaufen

Veranstaltet wird die Aktion vom Bundesverband Deutsche Tafel. „Im Juni findet in Augsburg das Bundestafeltreffen statt, wo 1000 Aktive aus ganz Deutschland zusammenkommen werden“, so die Sprecherin des Bundesverbands Stefanie Bresgott. Bereits zum 21. Mal findet dieses Treffen statt. Im Vorfeld wird in der jeweiligen Stadt eine Stadtwette initiiert, um das Bewusstsein für die Probleme der Tafel zu schärfen.

Damit genug Augsburger am Start sind, hat die Augsburger Tafel im Vorfeld Schulen und Vereine angeschrieben. „Wir haben schon einige Zusagen. Zum Beispiel wollen alle Klassen der Realschule St. Ursula mitlaufen“, sagt Fritz Schmidt, Vorsitzender der Augsburger Tafel. 22,22 Tonnen Lebensmittel würden der Ausburger Einrichtung, die bis zu 5000 Bedürftige wöchentlich mit zusätzlichen Lebensmitteln unterstützt, sehr helfen. Deutschlandweit kommen auf die Tafeln mit den steigenden Flüchtlingszahlen täglich neue Hilfsbedürftige hinzu. „22,22 Tonnen – das wäre ein ganzer Lkw voll mit haltbaren Waren, wie Nudeln, Kaffee, Reis oder Zucker“, sagt Fritz Schmidt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch FCA-Manager Stefan Reuter soll mitmachen

Neben Schülern und Vereinsmitgliedern machen auch unter anderem Oberbürgermeister Kurt Gribl, Weltrekord-Treppenläufer Marek Schuster und Panther-Sportmanager Duanne Moeser bei der Aktion mit. Fritz Schmidt: „Der FCA-Manager Stefan Reuter will auch kommen, wenn es sein Terminkalender zulässt. Der FCA will aber auf jeden Fall eine Jugendfußball-Mannschaft schicken.“ Und auch die Mitarbeiter der Lokalredaktion der Augsburger Allgemeinen wollen sich an der Aktion beteiligen: Mindestens 2000 Stufen haben sie sich als Ziel gesetzt.

Teilnehmen kann jeder. Ehrenamtliche Helfer der Tafel werden die Teilnehmer zählen. Die Auflösung der Stadtwette soll am 13. Juni erfolgen, wenn als Zeichen für mehr Solidarität und Mitmenschlichkeit eine über 100 Meter lange Tafel auf dem Rathausplatz aufgebaut wird.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren