Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen

Benefizkonzert

16.01.2016

Für ein Gemälde

Sally du Randt
2 Bilder
Sally du Randt

Liederabend mit Sally du Randt

Sie musizieren schon viele Jahre immer wieder zusammen: Die Sopranistin Sally du Randt, seit 2002 Sängerin am Theater Augsburg, und der frühere Augsburger Generalmusikdirektor Rudolf Piehlmayer. Nun sind sie in einem Benefizkonzert des Vereins „Augsburger Geschlechtertanz“im Rokokosaal der Regierung von Schwaben zu erleben.

Sally du Randt wird am Mittwoch, 20. Januar, um 19.30 Uhr von Piehlmayer am Flügel begleitet. Auf dem Programm stehen Lieder aus Robert Schumanns „Frauenliebe und Leben“. Weiter erklingt von Francis Poulenc „ La courte Paille – Sieben Lieder nach Maurice Carême. Ebenfalls zu hören sind Lieder von Peter I. Tschaikowsky und Richard Strauss sowie Werke südafrikanischer Komponisten.

Aus dem Opernbereich singt die Sopranistin berühmte Arien aus Richard Wagners „ Tannhäuser“, Giacomo Puccinis „Gianni Schicchi“ und „Madame Butterfly“ sowie Antonín Dvoˇráks „Rusalka“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Erlös des Konzerts geht an die Kunstsammlungen Augsburg und dient der Restaurierung des Gemäldes „Das Gartenfest“ (um 1520) von Narziss Renner.

Nach seinem Abschied als Generalmusikdirektor in Augsburg hat Piehlmayer, Jahrgang 1961, als freier Dirigent weltweit gearbeitet. Er dirigierte unter anderem an der Deutschen Oper Berlin und der Nationaloper Oslo. 2014 leitete er in Frankreich an der Opéra de Rennes und der Opéra Rouen in zwei Premieren Wagners Lohengrin. 2016/17 studiert er in Rennes und in Rouen mehrere Konzerte und Beethovens „Fidelio“ ein. (lig)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren