Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Für eine Nacht im Jahr ist Göggingen italienisch

18.07.2010

Für eine Nacht im Jahr ist Göggingen italienisch

Auch beim Kinderschminken gab es eine italienische Note. Die italienische Nacht in Göggingen zog 2000 Besucher an, obwohl das Wetter am Samstagabend alles andere als südländisch war. Foto: Wolfgang Diekamp
Bild: Wolfgang Diekamp

Viele Städte schmücken sich mit dem Titel "Nördlichste Stadt Italiens". Zumindest für einen Abend im Jahr verdient der Stadtteil Göggingen diese Bezeichnung. Bei der siebten "Notte Italiana", der italienischen Nacht, verwandelte sich der Park hinter dem Alten Rathaus zu einem italienisch angehauchten Idyll. Trotz verregneter Bilanz zeigte sich Dieter Kleber, Hauptorganisator und Vorsitzender der Unternehmergemeinschaft "Wir in Göggingen," zuversichtlich: "2000 Besucher sind kein Rekord, aber das Fest wurde gut angenommen."

Wie die Strandliegen in italienischen Urlaubsorten waren die Bierbänke bereits eine Stunde vor Festbeginn gut besetzt. Und selbst als am frühen Abend strömender Regen einsetzte, tanzte man mit Schirm, Regenmantel oder barfuß statt in durchweichten Schuhen weiter zu italienischen Schlagern der achtköpfigen Band "Tutto Apposto".

Evelyn Hofknecht, die mit ihrem Ronald über die Tanzfläche fegte, ließ sich den Abend nicht vom Dauerregen vermiesen: "Wie in Italien", sagte sie schwärmerisch. "Gutes Essen, Stimmung und ganz viel Amore."

Das Wort Liebe taucht ebenfalls bei Besucherin Helga Neuberger nicht nur einmal auf: Italien sei ihr heiß geliebtes Lieblingsland. Für sie als Göggingerin ist die "Notte Italiana" zur Tradition geworden. Von einem "Geheimtipp" spricht Erwin Peter. Ihm gefällt der lockere, stimmungsvolle Charakter des Fests in einer wunderschönen Kulisse. Als lobenswert bezeichnet er die Initiative der Veranstalter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Diese setzten nicht nur auf Wein, mediterrane Speisen und tanzbare Schlager, sondern erstmals auch auf italienische Oldtimer zum Bestaunen sowie eine deutsch-italienische Lesung für Kinder in der Stadtteilbücherei Göggingen.

Die Überlegung, sich auch mal ein anderes Land auf die Fahne zu schreiben, hat man laut Dieter Kleber schnell verworfen: "Italien ist einfach nicht zu toppen."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren