1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Fujitsu-Mitarbeiter bekommen Besuch vom Nikolaus

Augsburg

06.12.2018

Fujitsu-Mitarbeiter bekommen Besuch vom Nikolaus

Die Fujitsu-Mitarbeiter haben heute Besuch vom Nikolaus bekommen. Er verteilte auch einen Wunschzettel der Gewerkschaft an die Beschäftigten.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Die geplante Standortschließung des Fujitsu-Werks in Augsburg hat die Mitarbeiter hart getroffen. Eine Aktion der Gewerkschaft sollte heute neuen Mut bringen.

Schon ganz früh am Morgen war der Nikolaus heute im Einsatz und hat sich auf dem Werksgelände des Augsburger Computerherstellers Fujitsu blicken lassen. Die IG Metall hatte ihn geschickt und darum gebeten, Lebkuchen an die Mitarbeiter zu verteilen. Doch bei aller Romantik hatte die Aktion einen ernsten Hintergrund: Die geplante Standortschließung bis September 2020 hat die rund 1800 Fujitsu-Beschäftigten hart getroffen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nikolaus besucht Fujitsu-Mitarbeiter in Augsburg

Auf einem Wunschzettel, der ebenfalls vom Nikolaus ausgegeben worden ist, können sie daher ihren Sorgen und Nöten Luft machen, aber auch Wünsche für ihre berufliche Zukunft äußern. In Wunschboxen werden die Zettel gesammelt, ausgewertet und schließlich in den kommenden Tagen an die Werksleitung übergeben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gewerkschaft will Alternativkonzept für Fujitsu-Werk vorlegen

Denn der Betriebsrat und die Gewerkschaft wollen die Schließung des Werks nicht einfach hinnehmen. Dies würde nämlich zur Folge haben, dass 1500 Fujitsu-Mitarbeiter und 350 Leiharbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren. Der Konzern hat von Anfang an angekündigt, dass er zum Aus des Standorts keine Alternative sehe. Betriebsrat und Gewerkschaft IG Metall wollen um die Arbeitsplätze kämpfen. Man wolle der Unternehmensführung ein Alternativkonzept vorlegen.

Lesen Sie auch: Das Fujitsu-Werk am Standort Augsburg und seine Geschichte

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren