Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Fußballfan verletzt sich im Herkulesbrunnen

05.07.2010

Fußballfan verletzt sich im Herkulesbrunnen

Die Berufsfeuerwehr pumpte am Samstag den Herkulesbrunnen ab, nachdem sich dort ein Fan schwer verletzt hatte. Foto: Berufsfeuerwehr
Bild: Berufsfeuerwehr

Nach dem Schlusspfiff strömten am Samstag Tausende jubelnde Fans in Richtung Maximilianstraße. Wegen der Autokorsos kam es in der Grottenau und der Konrad-Adenauer-Allee zu Verkehrsbehinderungen. Die Strecke um die Freilichtbühne wurde etwas früher als sonst dichtgemacht, um in diesem Bereich die Bildung eines Autokorsos zu verhindern.

Die Polizei sprach insgesamt aber von einem relativ geregelten Ablauf. Der folgenschwerste Zwischenfall während der Siegesfeier ereignete sich am Herkulesbrunnen in der Maxstraße. Dort zog sich ein 21-jähriger Mann so schwere Schnittverletzungen an den Beinen zu, dass er ins Klinikum gebracht werden musste. Da der Verletzte aus dem Irak stammt und nur schlecht deutsch spricht, ist der genaue Hergang des Unfalls noch ungeklärt.

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr hat sich der Mann offenbar an den Figuren verletzt, als er zusammen mit mehreren erhitzten Fußballfans gegen 19.40 Uhr den Brunnen bestieg. Scharfkantige Gegenstände oder Glasscherben im Wasser wurden nicht gefunden, nachdem die Berufsfeuerwehr den Brunnen abgepumpt hatte, den Arbeiter der Stadtwerke im Anschluss säuberten. Fündig wurden die Ermittler trotzdem: Sie stießen am Grund des Brunnens auf drei Sonnenbrillen. (cf/skro)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren