1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Gefühlsstürme über den Wolken

Show

01.03.2012

Gefühlsstürme über den Wolken

Auf diesem Flug wird flott getanzt (Daniel Zaboj/Ceren Yavan) und Stewardess Alexandrina Simeon singt dazu.
Bild: Ulrich Wagner

„Flight Connections!“ mit musikalischem Groove und expressivem Tanz im Parktheater

Während andernorts die Flughäfen lahmgelegt sind, starteten bei der ausverkauften Premiere im Parktheater die tanzenden Passagiere der „Flight Connections!“-Airline beschwingt zum Steilflug durch. Im Cockpit bereiteten der zuverlässige Autopilot Daniel Mark Eberhard (E-Piano, Akkordeon, Ansagen) samt den Co-Piloten Stephan Holstein (Klarinette, Saxofon), Tom Steppich (Drums, Percussion) und Uli Fiedler (Bass) den groovig-pulsierenden Boden, auf dem sich die Sängerin und Komponistin Alexandrina Simeon souverän in ihrer Hauptrolle als anziehende Kabinenchefin durch den facettenreich aufgespannten musikalischen Kosmos von Latin, Jazz und teils durch ihre bulgarischen Wurzeln geprägten Soul-Balladen bewegte.

Choreograf Daniel Zaboj erfüllte sich den Traum vom Fliegen

Inspiriert durch die emotionale Bandbreite der Melodien sowie die „luftige“ Poesie der Texte und die rhythmisierende Power der Kompositionen, die „Roots & Influence“ (aktuelle CD des Alexandrina-Simeon-Quintetts) so besonders macht, erfüllte sich der Tänzer und freie Choreograf Daniel Zaboj mit diesem Livemusik-Projekt den „Traum vom Fliegen“. Dass er dazu neben den jungen Tänzern seiner „DDC-Company“ (Yvonne Schönacher, Anna Nikhamkina, Sandra Schüssler, Helga Delgado, Christiane Huck, Magdalena Öttl, Charles Madisi, Konstantin Hoppe sowie den furiosen Break-Tänzern Matthias Klose und Blerin Jashari) seine ehemaligen Kollegen Ceren Yavan-Wagner, Ema Kawaguchi und Serena Pettinari sowie (als Einspringer für den verletzten Sven Götz) Emil Galazki „eincheckte“, garantierte eine punktgenaue, weiche und professionelle Landung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Über den Wolken entluden sich zuvor in einem Dutzend Tanzsequenzen heftige und unvorhersehbare Gefühlsstürme. Neben den virtuos und expressiv in Szene gesetzten Eifersuchtsdramen des Honeymoon-Paares (C. Yavan, D. Zaboj) schüttelte die zunächst mit Urne reisende Witwe (großartig: E. Kawaguchi!) zunehmend ihre Trauer ab. Flugs eroberte als cooler Rucksacktourist der junge Sitznachbar ihr Herz, befreite sie gekonnt aus ihrer Starre und umgarnte sie mit kühnen Sprüngen und lockeren Moves. Die einsam Reisende (S. Pettinari) erinnerte sich in „Truth“ ihrer wahren Identität und fühlte sich nach einem sensiblen tänzerischen Dialog beim mysteriösen Terroristen-Priester gut aufgehoben. Ein Muss bei dieser insgesamt spannenden und wie im Flug über die Bühne gehenden Tanz-Musik-Verbindung (Dramaturgie/Idee: Renate Baumiller-Guggenberger) waren die „Turbulenzen“ samt Panikattacken, rettenden Schwimmwesten und Atemmasken und dem genialen musikalischen Krisenmanagement der „Breath in, breath out“-Instruktion! (kalli)

Weitere Abflüge am 24. und 25. April um 19.30 Uhr im Parktheater

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren