Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Geld für dritten Campus der Hochschule

28.03.2019

Geld für dritten Campus der Hochschule

Ausschuss des Landtags genehmigt 500000 Euro

Die Hochschule Augsburg kann für ihren dritten Campus im Prinz-Karl-Viertel weiter planen. Wie Abgeordneter Johannes Hintersberger mitteilte, hat der Finanzausschuss des Landtags auf Antrag der CSU zugestimmt, Planungsmittel in Höhe von 500000 Euro bereitzustellen.

„Ich freue mich sehr, dass die Einbringung der zusätzlichen Mittel erfolgreich umgesetzt werden konnte“, so Hintersberger. Damit könne die Hochschule die Planung für den Umbau der früheren Justizvollzugsanstalt im Hochfeld zu einem Campus-Gebäude zügig angehen. Die Bereitstellung weiterer Planungs- und Baumittel müsse dann im Nachtragshaushalt 2019 sowie dem Doppelhaushalt 2021/2022 erfolgen. Die Hochschule Augsburg will durch den dritten Campus ihren enormen Raumbedarf decken, der durch das Allzeithoch von 6600 Studierenden entstanden ist. Das Gelände der ehemaligen JVA im Hochfeld gilt als ideale Erweiterungsfläche. Um die Gesamtplanung zügig voranzutreiben, benötigt die Hochschule insgesamt 3,5 Millionen Euro, für die Modernisierung des denkmalgeschützten des JVA-Gebäudes weitere 4,5 Millionen Euro.

Hochschulpräsident Gordon Thomas Rohrmair sagte, die Zusage von 500000 Euro sei ein großer Erfolg, der nur durch die Unterstützung aus der Politik gelungen sei. Diese Mittel seien zwar ein absolutes Minimum, aber im Idealfall bekomme die Hochschule dann ab Mitte 2020 weiteres Geld. „Schlimmer wäre gewesen, wenn wir gar keine finanzielle Zusage bekommen hätten“, so Rohrmair. (eva)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren