Newsticker

München hebt Maskenpflicht auf und lockert Kontaktbeschränkungen

19.07.2010

Gemalte Geschichten

Die Malerin Jo Thoma mit Gitarrist Johannes Stickroth und Norbert Kiening.

Eine Vernissage im Café Dichtl ist ein verlockendes Ereignis. Zum einen wählt Kuratorin Petra Pintscher stets Kunst aus, die an den Wänden in diesem Traditionscafé Aufmerksamkeit einfordert, zum anderen werden die Gäste am Eröffnungsabend mit süßen und salzigen Leckerbissen verwöhnt. So auch dieses Mal. Dabei gab es zusätzlich noch einen musikalischen Genuss. Johannes Stickroth spielte klassische Gitarre. Und schließlich stellte Norbert Kiening, Vorsitzender des hiesigen BBK (Berufsverband Bildender Künstler) die Malerin und Grafikerin Jo Thoma und ihre "Painting stories" (Gemalte Geschichten) den zahlreich erschienenen Gästen vor.

Jo Thoma wurde 1971 in Augsburg geboren, studierte Amerikanistik, Politik und Philosophie, wurde aber nicht etwa Wissenschaftlerin, sondern eben Künstlerin. Und zwar so erfolgreich, dass die Bayerische Staatsgemäldesammlung bereits vor Jahren ein Bild von Jo Thoma ankaufte. Auch ihre neuen Bilder im Café Dichtl warten auf Käufer. (sysch)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren