1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Gestürzt: Giraffe "Lada" stirbt kurz vor Geburt ihres Kindes

Zoo Augsburg

21.01.2013

Gestürzt: Giraffe "Lada" stirbt kurz vor Geburt ihres Kindes

Giraffenweibchen Lada (links) ist tot. Das Tier stürzte und starb im Augsburger Zoo. Sein Junges "Luna" immerhin wird versorgt: Ein anderes Weibchen hat sich des Jungtiers angenommen.
Bild: Fred Schöllhorn/Archiv

Tragischer Todesfall im Augsburger Zoo: Das trächtige Giraffenweibchen "Lada" stürzte in seinem Stall und starb - kurz vor der Geburt seines nächsten Babys.

Trauer um Giraffenweibchen Lada im Augsburger Zoo: Wie der Tiergarten am Montag berichtete, war das trächtige Giraffenweibchen in der Nacht zum Samstag unglücklich in seinem Stall gestürzt und konnte offenbar aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen. Der Kreislauf der Giraffe versagte - die zehnjährige Lada starb. Als Tierpfleger sie fanden, war es bereits zu spät.

Besonders tragisch: Lada hätte jetzt ihr viertes Jungtier zur Welt gebracht. Eine Obduktion in der Veterinärmedizinischen Universität in München erbrachte, dass die Geburt kurz bevor stand. "Aufgrund der Lage des Jungtieres zum Zeitpunkt der Obduktion wäre eine natürliche Geburt keinesfalls möglich gewesen", so der Zoo in einer Mitteilung. Vom Obduktionsbefund erwarte man sich nun auch weitere Aufschlüsse über den möglichen Hergang des Unfalles.

Der Zoo Augsburg feiert seinen 75. Geburtstag. Wir haben einen Rundgang über das Gelände gemacht und für Sie die sehenswertesten Tiere geflimt.

„Lada“ war 2004 in den Zoo Augsburg gekommen. 2011 wurde ihr letztes Jungtier geboren: ein Weibchen mit dem Namen „Luna“. Immerhin wird das Jungtier weiter versorgt: Das Giraffenweibchen „Tanisha “ hat sich der zweijährigen „Luna“ angenommen.

Die Rothschild-Giraffe gilt als eine der bedrohtesten Giraffenunterarten, die  im Rahmen eines Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes gezielt gezüchtet wird.  An diesem Zuchtprogramm beteiligt sich der Zoo Augsburg schon seit einigen Jahren. Laut Schätzungen gibt es nur noch knapp 2500 Tiere dieser Art in freier Wildbahn.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG-20171110-WA0002(1).tif
Augsburg

Nachwuchs im Augsburger Zoo: Zebra-Baby Nummer eins ist da

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen