1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Gewerkschaft Verdi: Wechsel an der Spitze in Augsburg

Augsburg

08.10.2019

Gewerkschaft Verdi: Wechsel an der Spitze in Augsburg

Erdem Altinisik übernimmt die Geschäftsführung der Gewerkschaft Verdi in Augsburg.
Bild: Verdi Augsburg

Die Gewerkschaft Verdi wechselt die Führung in Augsburg. Erdem Altinisik übernimmt. Sein Ende als Geschäftsführer ist aber auch zeitlich bestimmt.   

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) hat im Bezirk Augsburg rund 20.000 Mitglieder. Es ist der viertgrößte Verdi-Bezirk in Bayern. An der Spitze der Gewerkschaft gibt es jetzt einen Wechsel. Es ist der zweite innerhalb von vier Monaten. Neuer Geschäftsführer ist Erdem Altinisik. Der Jurist war zuvor im Verdi-Rechtsschutz tätig. Er übernimmt die Führungsposition bis Ende 2021, heißt es.

Altinisik ist gebürtiger Augsburger und Vater von zwei kleinen Kindern (ein Jahr und vier Jahre). Die Nachbesetzung war erforderlich, weil die zwischenzeitliche Geschäftsführerin Sabine Hofmann-Stadtländer aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt nach vier Monaten niederlegen musste.

Die bisherige Geschäftsführerin Sigrid Giampa lässt derzeit ihr Amt aus familiären Gründen ruhen. Sie unterstützt Altinisik nach Gewerkschaftsangaben als stellvertretende Geschäftsführerin. Sigrid Giampa befindet sich bis Ende 2021 in Familienzeit. (möh)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren