Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Gottesdienst: Freiheit heißt nicht Ungeduld

Gottesdienst
09.08.2019

Freiheit heißt nicht Ungeduld

Der Festgottesdienst zum Friedensfest fand in St. Anna statt.
Foto: Irmgard Hoffmann

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes zum Friedensfest stehen die Freiheit aber auch die Einheit der Christen Der Gastprediger Matthias Türk hofft auf einen Durchbruch in Ökumene, vielleicht auch einen überraschenden

Freiheit – ein großes Wort und ein „komplexes Gut“, wie Oberbürgermeister Kurt Gribl im ökumenischen Festgottesdienst in St. Anna als Statement sagte. Einerseits sei sie Quelle und Garant gelingenden persönlichen und gesellschaftlichen Lebens, andererseits finde sie ihre unsichtbare Grenze in der Verantwortung fürs Ganze. So wie Jakob Fugger, von dem Stiftungsadministrator Wolf-Dietrich Graf von Hundt sagte, in den Schwierigkeiten seiner Zeit habe er in Freiheit und Verantwortung so gehandelt, dass sein Erfolg niemandem zum Schaden war. Kapellmeisterin Carolin Nordmeyer entdeckt Freiheit vor allem in der Kunst. „Durch die Musik kann ich kraftvoll wirksam werden“, meinte sie. Im Interpretieren einer Komposition erlebe sie, wie Utopien hörbar gemacht werden können.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren