Newsticker
Corona-Gipfel: Lockdown wird wohl bis Mitte Februar verlängert
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Großunternehmen in der Krise: Erhält Augsburg Hilfe aus München?

Augsburg

24.07.2020

Großunternehmen in der Krise: Erhält Augsburg Hilfe aus München?

Bei MAN Energy Solutions könnten hunderte Stellen abgebaut werden - auch bei Premium Aerotec sind in Augsburg zahlreiche Jobs in Gefahr.
Bild: Peter Fastl

Plus Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger wirbt im Kabinett für Unterstützung von MAN Energy Solutions. Am Dienstag gibt es eine Kundgebung vor dem Werk in Augsburg.

Große Augsburger Unternehmen planen einen massiven Stellenabbau. Beim Flugzeugteile-Hersteller Premium Aerotec sind bis zu 1000 Stellen gefährdet. Bei MAN Energy Solutions stehen am Standort Augsburg bis zu 1800 Arbeitsplätze auf dem Spiel. Die Krise der Wirtschaft in Augsburg wird in der nächsten Woche Thema im bayerischen Kabinett sein. Dies kündigte Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger ( Freie Wähler) am Freitag gegenüber unserer Redaktion an: „Ich bemühe mich in der Ministerrunde um Unterstützung und darum, Fördergelder zu bekommen.“ Es gehe darum, sagt Aiwanger, mit Mitteln des Freistaats, den Betrieben gezielt helfen zu können.

Hubert Aiwanger besuchte zuletzt auch Premium Aerotec in Augsburg.
Bild: Silvio Wyszengrad

Aiwanger betont, dass er mit der schwierigen Situation der Augsburger Industrie vertraut sei: „Seit ich Minister bin, bin ich im Kontakt.“ Es habe bereits Krisen gegeben. Der Wirtschaftsminister erinnert an Premium Aerotec im Jahr 2019. Ein Luftfahrtprogramm habe dem Unternehmen geholfen.

Drohende Entlassungen: Was Hubert Aiwanger jetzt vorschlägt

Auch mit Vertretern der Firmen MAN Energy Solutions und MT Aerospace habe er in der Vergangenheit Gespräche geführt. „Was wir benötigen, sind passgenaue Lösungen.“ Eine Verlängerung der Kurzarbeit sei darüber hinaus dringend nötig. Es gebe Bereiche, für die der Bund zuständig sei. Aiwanger nennt Technologieförderprogramme und als zweiten Punkt bessere Bedingungen zur Förderung von Fluggesellschaften. Als bayerischer Wirtschaftsminister wolle er sich aber auch einbringen. Aiwanger nennt das Thema Wasserstoff, das aus seiner Sicht Perspektiven für die Unternehmen verspreche.

Krise bei MAN: Gewerkschaft ruft zum Protest in Augsburg auf

Unterdessen hat die Gewerkschaft IG Metall angekündigt, dass es am Dienstag, 28. Juli, eine Kundgebung vor dem Werkstor bei MAN Energy Solutions geben werde. Beginn ist um 11.55 Uhr, fünf vor zwölf. Der Augsburger Gewerkschaftsboss Michael Leppek wird sprechen, Betriebsratsvorsitzender Werner Wiedemann und der betriebliche IG Metall-Sprecher Tim Kattner stehen ebenfalls auf der Rednerliste.

Leppek sagt: „Wir werden diesen angekündigten Kahlschlag in keiner Form akzeptieren. Wir fordern eine Rücknahme der Horrorzahlen, einen Ausschluss von betriebsbedingten Kündigungen und ernsthafte Verhandlungen über eine zukunftsfähige Aufstellung des Unternehmens.“

Lesen Sie dazu auch:

Hören Sie zur Krise bei Augsburger Unternehmen auch unseren aktuellen Podcast:

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren