Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Handel: Hochzoll-Süd bekommt einen neuen Supermarkt

Augsburg

26.05.2020

Handel: Hochzoll-Süd bekommt einen neuen Supermarkt

So soll die neue Rewe-Filiale am Zwölf-Apostel-Platz in Hochzoll-Süd aussehen. Dafür wird ein Bestandsgebäude um- und ausgebaut.
Bild: Architekturbüro Schuster

Plus Am Zwölf-Apostel-Platz starten bald die Bauarbeiten für eine Rewe-Filiale. Einem Bürger ist es gelungen, zwischen Immobilienbesitzern und Supermarktkette zu vermitteln.

Seit 2016 warten die Anwohner in Hochzoll-Süd auf die Ansiedlung eines Supermarkts in ihrem Stadtteil-Zentrum, dem Zwölf-Apostel-Platz. Damals hatte Edeka seine dortige Filiale aufgegeben. Zwar bekundete Rewe bald sein Interesse als Nachfolger, allerdings zogen sich Verhandlungen mit den Immobilienbesitzern immer wieder hin. Einige waren mit den Plänen der Supermarktkette für den Umbau nicht einverstanden. So verging Monat um Monat, Jahr für Jahr, ohne Ergebnis. Nachdem zwischenzeitlich auch die Rewe-Filiale in Hochzoll-Mitte (am Bahnhof) für einen Neubau abgerissen worden war und die gegenüberliegende Norma-Filiale wegen Umbaus schloss, sah es für die Bürger in Hochzoll-Süd in Sachen Nahversorgung streckenweise düster aus. Jetzt gibt es in dieser Sache gute Nachrichten.

Nahversorgung in Hochzoll-Süd: Engagierter Bürger zeigt Einsatz

So langsam gaben die Bürger die Hoffnung schon auf, dass Rewe doch noch kommen wird. Doch sie haben nicht mit Wolfram Müller gerechnet: Er kennt sich mit verzwickten Verhandlungen zwischen Immobilienbesitzern und der Supermarktkette bestens aus – obwohl er kein Experte auf diesem Gebiet ist, sondern nur ein überdurchschnittlich engagierter Bürger.

Nach langen Verhandlungen soll nun bald der Bau eines Supermarkts in Hochzoll-Süd starten.
Bild: Oliver Berg, dpa (Symbol)

2015 nämlich nahm er in Sachen Nahversorgung schon einmal das Heft in die Hand. Damals in der Frauentorstraße. Er wollte den Wunsch der Bürger nach einem Supermarkt erfüllen. Dafür nahm er zusammen mit einem Freund Kontakt zu den Immobilienbesitzern eines leer stehenden Gebäudes auf, wurde zum Bauträger und siedelte trotz schwieriger Verhandlungen eine Rewe-Filiale an. Jetzt hat er ähnliches in Hochzoll-Süd unternommen. Auch dort vermittelte er mittlerweile erfolgreich zwischen den Parteien. Auch einen Bauträger fand Müller. Denn diese Aufgabe wollte er kein zweites Mal selbst übernehmen.

Rewe-Supermarkt: Mitte Juni beginnen die Bauarbeiten

Das Warten auf den Supermarkt am Zwölf-Apostel-Platz hat damit ein absehbares Ende: Mitte Juni beginnen die Bauarbeiten. „Es ist alles in trockenen Tüchern. Wir planen mit einer Eröffnung im April oder Mai 2021“ bestätigt auch Rewe-Sprecherin Ursula Egger. Wolfram Müller ist froh, dass sein Einsatz erneut gefruchtet hat, denn zwischenzeitlich, so erzählt er, habe Rewe angekündigt, sich vom Standort zu verabschieden, käme es nicht bald zu einer Einigung mit den Immobilienbesitzern.

Einkaufsmöglichkeit in Hochzoll-Süd wird größer als zunächst geplant

Jetzt aber wird der Markt sogar noch größer als ursprünglich geplant. Statt 700 Quadratmetern werden es jetzt etwas mehr als 1000 Quadratmeter sein. Dafür wird angebaut. Rewe werde den Markt zudem mit dem neusten Design und Ladenkonzept ausstatten, berichtet Ursula Egger.

Fast gleichzeitig zur Filiale am Zwölf-Apostel-Platz wird dann auch der neue Markt in Hochzoll-Mitte an den Start gehen. „Hier wollen wir zwischen Januar und März 2021 eröffnen“, so Egger. Zu Beginn der Bauarbeiten war Ende 2019 als Eröffnungstermin genannt worden. Diese Filiale ist Bestandteil des neuen Stadtteilzentrums Hochzoller Mitte, das als Bindeglied zwischen Hochzoll-Nord und -Süd fungieren soll. Der Rewe-Bau wird sich über zwei Ebenen erstrecken und soll auch ein Ihle-Café und ein Fitnessstudio beherbergen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren