Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Hayalis schwieriger Start

23.08.2018

Hayalis schwieriger Start

Am Samstag moderiert Dunya Hayali erstmals das „Aktuelle Sportstudio“. Mit dabei ist dann auch wieder die Torwand. Auf sie wird dann von Friedhelm Funkel geschossen.
Foto: Jana Kay/ZDF/dpa

Fernsehen Vor ihrem Debüt als Moderatorin des „Aktuellen Sportstudios“ gerät die 44-Jährige unter Druck. Zudem macht ihr eine Absageflut den Beginn nicht leicht

Mainz Die Woche vor dem Debüt begann mit einer ungewöhnlichen Entschuldigung und mehreren Absagen. Dunja Hayalis Premiere als Moderatorin des ZDF-Klassikers „Aktuelles Sportstudio“ rückte damit noch mehr in den Fokus: Am Samstagabend tritt die 44 Jahre alte Journalistin ihren Dienst bei einer der traditionsreichsten TV-Sendungen Deutschlands an. Dass Frauen im Sportjournalismus – speziell im Fußball – für manche Männer immer noch keine Selbstverständlichkeit sind, zeigte zuletzt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Hayalis ZDF-Kollegin Claudia Neumann kommentierte als erste Frau im deutschen Fernsehen bei einer Männer-WM – und wurde teilweise wüst beschimpft und frauenfeindlich angegriffen. Frauen scheinen „in diesem Genre immer noch als Fremdkörper wahrgenommen zu werden“, sagte Hayali der Zeitschrift Der Journalist. Hayalis Erkenntnis: „Ein Fehler – und die Nation dreht hohl.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.