1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Herrenbach: Streit um gefällte Bäume geht weiter

Augsburg

12.07.2018

Herrenbach: Streit um gefällte Bäume geht weiter

Neue Runde in der Debatte um die Baumfällungen am Herrenbach: Eine Anwaltskanzlei sieht Zweifel an der Rechtmäßigkeit.
Bild: Peter Fastl (Archiv)

Neue Runde in der Debatte um die Baumfällungen am Herrenbach: Eine Anwaltskanzlei sieht Zweifel an der Rechtmäßigkeit.

Die Baumfällungen am Herrenbach sind ein emotionales Thema, das die Bürger umtreibt. Insgesamt 96 Bäume sollen weg, um den Schutz von Anwohnern zu erhöhen. Ein Teil der Bäume ist gefällt. Um die Fällung tobt nun auch ein juristischer Streit. Die Münchner Anwaltskanzlei Labbé& Partner sieht im Vorgehen der Stadt ein rechtswidriges Verhalten. Dies wird in einem Schreiben auch Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) mitgeteilt. Die Ausschussgemeinschaft Freie Wähler/Die Linke/ÖDP und Polit-WG hatte die Anwaltskanzlei beauftragt.

Im Schreiben an Gribl heißt es: „Nach Durchsicht und Prüfung der Unterlagen sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass erhebliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der erfolgten und geplanten Fällungen von 36 beziehungsweise 96 Bäumen entlang des Herrenbachs bestehen.“ Aus Sicht der Kanzlei müssen deshalb die geplanten Fällungen zwingend nochmals überprüft werden.

Stadt gibt Gutachten in Auftrag

Umweltreferent Reiner Erben (Grüne) hatte zuletzt geäußert, dass die Stadtverwaltung ein externes Gutachten in Auftrag gegeben habe, um die Grünanlage am Herrenbach im Sinne des Hochwasserschutzes möglichst sensibel weiterzuentwickeln. Das Ergebnis wird voraussichtlich Ende Oktober vorliegen. Untersucht wird in den nächsten Wochen die Stabilität des Dammes, zusätzlich werden die kritischen Bäume identifiziert, deren Umsturz die Stabilität des Dammes gefährden könnten. Zum Inhalt und Aufgabenstellung dieses Gutachtens will sich die Stadt am Freitag näher äußern. (möh)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_WYS6678.jpg
Augsburg

15-Jährige in Asylheim vergewaltigt: Gab es noch eine weitere Tat?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden