Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Historische Loks für Augsburg

Nostalgie

16.03.2015

Historische Loks für Augsburg

 Der Bahnpark und das DB-Museum Nürnberg schließen Verträge. Damit gibt es auf dem Gelände im Hochfeld neue Attraktionen für Besucher.
2 Bilder
 Der Bahnpark und das DB-Museum Nürnberg schließen Verträge. Damit gibt es auf dem Gelände im Hochfeld neue Attraktionen für Besucher.
Bild: Annette Zoepf/Archivbild

 Der Bahnpark und das DB-Museum Nürnberg schließen Verträge. Damit gibt es auf dem Gelände im Hochfeld neue Attraktionen für Besucher

Es sind vier historische Lokomotiven und zugleich vier außergewöhnliche Zeugen deutscher Eisenbahn- und Technikgeschichte: Der Bahnpark Augsburg konnte Mitte März die Leihverträge unterzeichnen, wonach die drei Elektrolokomotiven E1808, E6305 und E120003 sowie die Dampflok 64446 aus dem Bestand des Nürnberger DB-Museums in der Fuggerstadt eine sichere Heimat finden.

Die Loks befanden sich bereits seit längerer Zeit in Augsburg. Nun wurden im Zuge der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und der konzeptionellen Neuausrichtung der Sammlung im Bahnpark, die langfristigen Vereinbarungen geschlossen.

Die E1808 wurde 1936 von der Firma AEG in Berlin gebaut und zählt für viele Eisenbahnfreunde zu den schönsten und außergewöhnlichsten elektrischen Schnellzug-Lokomotiven Deutschlands. Die damals insgesamt 55 Maschinen der Baureihe E 18 fuhren mit einer Höchstgeschwindigkeit von 150 Stundenkilometern auf vielen elektrifizierten Strecken und gehörten zu den „Top-Produkten“ der damaligen deutschen Lokomotivbau-Industrie.

Eine der Lokomotiven wurde auf der Pariser Weltausstellung des Jahres 1937 ausgestellt und für ihre innovative Technik vom internationalen Preisgericht dreimal mit dem „Grand Prix“ und einmal mit einem „Diplome d’Honneur“ ausgezeichnet. Die E120003 gilt unter Fachleuten als „Meilenstein der Technik“, heißt es aus dem Bahnpark. Mit ihr wurde ab 1979 die komplette Antriebstechnik erprobt, die später bei den ICE-Hochgeschwindigkeitszügen verwendet wurde. Die rund 84 Tonnen schwere Lok hat rund 7600 PS.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren