1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. History Slam in Augsburg: Wenn Jakob Fugger ein Slammer wäre

Augsburg

23.02.2019

History Slam in Augsburg: Wenn Jakob Fugger ein Slammer wäre

Preisverleihung beim History-Slam im Fugger-Forum (von links): Theresia Gräfin Fugger von Glött, Sieger Jonni Krünes und Moderator Horst Thieme,
Bild: Nikki Maier

Sieben Gymnasiasten polieren alte Nachrichten auf. Hätte die Queen WhatsApp, was würde sie schreiben?

Stell dir vor, Jakob Fugger wäre direkt auf Marin Luther getroffen und die beiden hätten sich ein Wortgefecht geliefert. Der Kapitalist, der unmöglich gottgefällig zu seinem Reichtum gekommen sein kann, gegen den Unruhestifter aus Wittenberg, der die kleinen Leute aufwiegelt. Jonni Krünes, 19, malt die Szene aus, der Gymnasiast tänzelt auf der Bühne des Kleinen Goldenen Saales wie ein Boxer, setzt virtuell Magenschwinger und Kinnhaken. Heftig prasseln Worte aufeinander: „Natter mit gespaltener Zunge“ – „euer Schwert ist zweischneidig“. Man sieht die Kontrahenten direkt vor sich, bei der Performance sind 500 Jahre lässig übersprungen.

Kein Wunder, dass Jonni aus dem History-Slam „Fugger im Ring“ am Donnerstagabend den Pokal erringt. Sieben Schüler des Jakob-Fugger-Gymnasiums (JFG) messen sich vor vollem Saal im Fight der Worte. Der Applaus zählt, das Publikum will mitgerissen werden. Und es kriegt ordentlich was auf die Ohren. Die alten Fugger-News sollen die Slammer inspirieren. Um Kriege, Krisen und Ungeheuer geht es in diesen Korrespondenzen aus aller Welt, erklärt Fugger-Archivar Franz Karg das Gezwitscher des 16. Jahrhunderts. Auch um angesagte Trends.

Die jugendlichen Slammer schöpfen also aus dem Vollen. Benedikt Schüler, 18, knüpft an Hans Fuggers Vorliebe für edle Pferde an, diktiert den Briefverkehr im Trab, erteilt einen „Auftrag an Venedig“; das bestellte Osmanenpferd ist allerdings zu teuer – die PS im heutigen SUV kosten einzeln deutlich weniger …

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Respektloser Umgang mit der Vergangenheit

Mit Witz und Charme sind die Slam-Beiträge der JFG-ler an diesem Abend angereichert. Respektlos gehen die Schüler mit der Vergangenheit um und inszenieren die Themen, als spielten sie heute. Ganz nach dem Motto „Kein Blatt vor dem Mund“. Tim Richstein, 17, erweckt Sir Francis Drake, den Schrecken der Armada, zum Leben. Warum ist bloß die Queen nicht glücklich über die beutereiche Kaperfahrt in die Karibik? „Wir haben Frieden geschlossen mit Spanien“, kabelt der Hof. In Emojs ausgedrückt heißt das: spanische und englische Flagge mit Herzchen. Das Ende des Chats: „Captain Drake hat die Gruppe verlassen.“ Jamal Fischer, 18, treibt die Echtzeitkommunikation, die mit den Fugger-Zeitungen begann, auf die Spitze. Wenn morgen ein Chip die Infos von Kopf zu Kopf wortlos übermittelt, müsste man doch versuchen, absichtlich nicht zu denken, um aus dem Fluss auszusteigen.

Jonas Holms, 20, schlägt die Brücke vom Augsburger Kalenderstreit 1582 über das Ende der Sommerzeit in der Europäischen Union bis zur Auflösung aller gemeinsamen Zeitmarken in einer Zukunft, in der jeder individuell seine Feste feiert. Erstrebenswert? Eher nicht.

Geballte Frauenpower bringen Emma Lehn und Tiara Höhnke auf die Bühne. Die beiden 15-Jährigen sind ein eingespieltes Duo. Wunderlich mutet ihr Thema an: Hans Fuggers exotisches Arzneimittel gegen allerlei Gebrechen, gegen Lepra, Pest und Wechselfieber. Es sollen heilkräftige Steinchen aus dem Magen eines Tieres sein. Woher die Infos stammen? Emma und Tiara fühlen sich wie bei der sprechenden Box, die man alles fragen kann. Eines Tages werde sie uns sogar synthetische Medikamente ausdrucken.

Ganz knapp liegen in der Gunst des Publikums die Slammer beieinander. Moderator Horst Thieme muss schon genau hinhören, ehe die Gräfinnen Theresia Fugger-Glött und Katharina Ballestrem-Fugger den Sieger ehren können.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20190412_verdienstorden_w%c3%b6lfel-maier-reichhart-aue.tif
Ehrung

Kurt Aue: Stets im Einsatz

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden