1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Horst Seehofer gibt Augsburg ein neues Versprechen

Ehrenbürger

01.03.2019

Horst Seehofer gibt Augsburg ein neues Versprechen

Horst Seehofer ist nun Augsburger Ehrenbürger. Er will die Stadt und Oberbürgermeister Kurt Gribl auch künftig unterstützen.
Bild: Silvio Wyszengrad

Der frisch gekürte Ehrenbürger der Stadt Augsburg, Horst Seehofer, will auch nach dem Einsatz für die Uniklinik Projekte in der Region voranbringen.

Bei einem Festakt im Goldenen Saal des Rathauses hat die Stadt Augsburg dem früheren Ministerpräsidenten Horst Seehofer die Ehrenbürgerwürde verliehen. Der jetzige Bundesinnenminister erhielt die Auszeichnung wegen seiner Verdienste um die Umwandlung des Klinikums Augsburg zur Universitätsklinik Augsburg.

Seit 1. Januar 2019 läuft der Krankenhausbetrieb als Uniklinik. In Augsburg werden künftig auch Medizinstudenten ausgebildet. Am 15. Oktober 2019 werden die ersten 84 jungen Menschen ihr Studium der Humanmedizin beginnen. Mit der Uniklinik verbindet die Region Augsburg hohe Erwartungen. Sie soll als Jobmotor wirken. Perspektivisch könnten 6500 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, sagt Andreas Kopton, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben.

Horst Seehofer versprach einst die Uniklinik

Den Anstoß zur Uniklinik hatte Seehofer im Jahr 2009 mit einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt gegeben. Er versprach, dass die Uniklinik kommt. Zehn Jahre später trug sich Seehofer als Ehrenbürger ins Goldene Buch ein. Es waren dieses Mal zwei Sätze: „Das Werk ist vollbracht. Weitere Werke werden vom Ehrenbürger unterstützt!!!!“

Bild: Silvio Wyszengrad

Bemerkenswert sind bei dem Eintrag vom Freitag die vier Ausrufezeichen, die Seehofer bewusst gesetzt hat. Er will sie so verstanden wissen, dass er auch weiterhin bereitstehe, sofern der Augsburger Stadtrat und Oberbürgermeister Kurt Gribl seine Unterstützung wünschten. „Ich will die Ehrenbürgerwürde nicht passiv genießen“, sagte der 69-Jährige vor 250 geladenen Gästen im Rathaus. Dass die Auszeichnung, die der Stadtrat im Dezember bei 20 Gegenstimmen getroffen hatte, ihn sehr freue, betonte Seehofer am Freitag nicht nur einmal: „In meinem fast 50-jährigen politischen Leben ist es die vielleicht schönste Auszeichnung. Sie berührt mich.“

Der Augsburger Neu-Ehrenbürger Horst Seehofer will sich nach eigener Aussage weiter für Augsburger Belange einsetzen. Im Video-Interview erklärt er, was er damit meint und was ihn mit Augsburg verbindet.
Video: Nicole Prestle/Niklas Molter

Seehofer, der als Fußballfan immer die Augsburger Fußballlegende Helmut Haller bewundert hat, ließ bereits anklingen, wo er sich auch künftig für Augsburg und die Region politisch engagieren könnte: „Ich unterstütze die schnelle ICE-Verbindung von Augsburg in Richtung Ulm und Stuttgart.“ Augsburg benötige den zeitgemäßen und somit schnellen Bahnanschluss: „Manchmal muss die Bahn auch zu ihrem Glück gezwungen werden.“ Ähnlich wie die Entwicklung der Uniklinik bezeichnete Seehofer auch den Bahnausbau als „Jahrhundertprojekt“. Diese Aussagen des Ehrenbürgers wurden von den Festgästen mit sehr viel Beifall bedacht.

Auch zu einem anderen Thema, das die Menschen in den zurückliegenden Wochen emotional bewegte, nahm Seehofer Stellung. Es geht um die Belange des Artenschutzes, dem der CSU-Politiker einen hohen Stellenwert einräumt: „Daher trete ich auch weiterhin für einen dritten Nationalpark in Bayern ein.“

IMG_3398.JPG
28 Bilder
Horst Seehofer ist jetzt Ehrenbürger von Augsburg
Bild: Silvio Wyszengrad
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

02.03.2019

>> „Manchmal muss die Bahn auch zu ihrem Glück gezwungen werden.“ <<

Das Problem ist eher, das die Bahn von Politikern immer wieder zu ihrem Unglück gezwungen wird.

Das droht aktuell auch zwischen Augsburg und Ulm - die Fachplaner der Bahn denken überhaupt nicht daran, die bestehende 200 Km/h Ausbaustrecke Augsburg- Dinkelscherben erneut mit einem Gleis für den Regioalverkehr "auszubauen" und damit auch noch den Deutschland-Takt und die für gut funktionierende Anschlüsse in Augsburg so wichtige "Kantenzeit" von 30 Minuten zwischen Augsburg und Ulm zu gefährden.

http://www.vr-transport.de/archiv/VR-Ulm-Augsburg-Konsequenzen-40-Minuten.pdf

Permalink
01.03.2019

Alleine die beiden Wörter "Seehofer" und "Versprechen", zusammen in einem Satz verwendet, lösen bei mir Übelkeit aus.
Mein Schnittlauch, der auf meiner Fensterbank immer aufs neue sein Köpfchen zur Sonne dreht, besitzt mehr Rückgrat, als dieses Männchen.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
201903011659_31_285560_20190301_31_285560_Video_Seehofer_neu_000.jpg
Video

Seehofer im Interview: Augsburg braucht eine zeitgemäße Zugverbindung

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden