Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Im Augsburger Messejahr geht es turbulent zu

Augsburg

06.01.2019

Im Augsburger Messejahr geht es turbulent zu

Die Westernausstellung Americana mit den sportlichen Wettbewerben findet von 4. bis 8. September in Augsburg statt.
4 Bilder
Die Westernausstellung Americana mit den sportlichen Wettbewerben findet von 4. bis 8. September in Augsburg statt.
Bild: Silvio Wyszengrad

Der Chef verlässt das Unternehmen, ein Nachfolger muss gefunden werden. Auch sonst ist um die Messe viel los. Bei den Veranstaltungen ragt ein Konzert heraus.

Ein personeller Abschied, eine Millioneninvestition, viele bewährte Messen und Ausstellungen sowie ein ganz besonderes Konzert: Das Jahr 2019 wird für die Messe Augsburg einschneidend und zugleich ereignisreich. Unabhängig vom neuen Messechef, der jetzt gefunden werden muss, verändert sich zudem das Gesicht des Messegeländes. Im Herbst wird eine neue Halle eröffnet, die speziell für die Fachmessen konzipiert ist. Musikalisch steht im Frühjahr ein Höhepunkt an: Der legendäre Sänger Bob Dylan kommt nach Augsburg. Ein Überblick.

Nach neunjährige Tätigkeit verlässt Messegeschäftsführer Gerhard Reiter zum 31. März 2019 die Messe GmbH. Ihn zieht es nach Heidelberg. Ein Nachfolger wird gesucht. Um einen Fachmann nach Augsburg zu holen, setzen die Messegesellschafter auf die Unterstützung eines Headhunters. Der Begriff Headhunter kommt aus dem Englischen und hieße wörtlich übersetzt „Kopfjäger“. Gezielt werden Personen angesprochen, denen man zutraut, die Führungsaufgabe in Augsburg zu übernehmen. Es ist davon auszugehen, dass ein nahtloser Übergang zum 1. April 2019 nicht klappt. Der neue Chef muss wahrscheinlich ein bestehendes Arbeitsverhältnis mit seinem jetzigen Arbeitgeber lösen.

Lesen Sie dazu: Messe-Chef Gerhard Reiter wechselt nach Heidelberg

Die Halle 2 wird in den nächsten Monaten fertiggebaut. Sie muss bis zur Welt-Aufzugsmesse Interlift im Oktober fertig sein. 23,5 Millionen Euro werden investiert, davon zahlt der Freistaat zehn Millionen. Wegen des Neubaus müssen einzelne Veranstalter mit weniger Fläche in diesem Jahr auskommen. Dies betrifft die Augsburger Frühjahrsausstellung (afa), die erstmals einen Frühstart im Jahreskalender hinlegt. Die afa 2019 beginnt bereits im Januar.

Zum Angebot gehören Verbraucherausstellungen, internationale Fachmessen und regionale Veranstaltungen. Höhepunkt mit internationalem Anspruch sind die Westernausstellung Americana (4. bis 8. September) und die Aufzugsmesse Interlift (15. bis 18. Oktober). Die meisten Besucher wird wohl auch in diesem Jahr die afa anlocken, auch wenn sie von neun auf fünf Tage verkürzt wird. Die Veranstalter rechnen mit 50000 bis 55000 Besuchern. Die afa ist von 30. Januar bis 3. Februar.

Lesen Sie auch: Für die afa steht sehr viel auf dem Spiel

Die größte schwäbische Verbraucherschau duelliert sich bei den Besucherzahlen allerdings auf Augenhöhe nun mit der Americana. Die Westernausstellung, die im Turnus von zwei Jahren ausgetragen wird, erreichte im Jahr 2017 rund 52000 Besucher. Weitere Termine: Die Oldtimerschau Moto Technica ist am kommenden Wochenende, 12. und 13. Januar. Es folgt die Jagen und Fischen (17. bis 20. Januar). Einen festen Platz im Jahreskalender der Messe Augsburg haben die Immobilientage und die „Bau im Lot“. Sie finden von 8. bis 10. Februar statt. Mit im Programm ist ferner die Gesundheitsmesse Intersana (8. bis 10. November).

Am 20. April gastiert Bob Dylan erstmals in Augsburg. Er gilt als einer der bedeutendste Interpreten der Rock-Ära. Als einziger Rockmusiker wurde er zudem mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet.

Lesen Sie dazu: Bob Dylan kommt zum Konzert nach Augsburg

Die Messe Augsburg gilt für Kabarettisten, die große Hallen füllen, als beliebte Anlaufstation. Monika Gruber gastiert am 6. Februar in der Schwabenhalle. Es gibt allerdings keine Karten mehr. Die Show ist bereits ausverkauft. Kollege Mario Barth tritt am 12. April auf.

Mit Schwung startet die Messe ins Veranstaltungsjahr. Januar und Februar sind Monate mit vielen Veranstaltungen. Energie gibt’s aber auch direkt vor Ort. Auf dem Gelände stehen zwei E-Ladesäulen mit jeweils zwei Kabeln zur Verfügung. Die E-Ladesäulen befinden sich auf dem Besucherparkplatz, sie sind mit Schildern und Bodenstickern markiert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren