Newsticker
RKI meldet 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Im Herzen blieb er Schwabe

05.01.2015

Im Herzen blieb er Schwabe

Henry Landman in jungen Jahren als Soldat.

Der jüdische Augsburger Henry Landman starb mit 94 Jahren in den USA

„Das Schicksal hat entschieden, dass es mein Bataillon sein soll, das meine frühere Heimatstadt einnimmt.“ Der amerikanische Soldat, der das am 26. April 1945 an seine Eltern in USA schrieb, war ein Augsburger jüdischen Glaubens, Heinz Landman, 1920 in der Fuggerstadt geboren.

Schon im Realgymnasium und in der Berufsschule in Augsburg hatte er Antisemitismus erlebt, in der sogenannten „Kristallnacht“ 1938 kam er ins KZ Dachau. Mit seinen 18 Jahren ist er der Jüngste unter den aus Augsburg eingelieferten Männern.

Als er nach einigen Wochen heimkommt, buchen die Eltern Joseph und Regina Landman Schiffskarten. Über England reist die Familie, zu der noch die Töchter Hanni und Irma gehören, in die USA: eine Flucht aus Hitlers braunem und antisemitischem Deutschland.

1943 wird Henry Landman amerikanischer Soldat. In Nordafrika erlebt er seinen ersten Fronteinsatz. Dann kämpft er an der italienischen Front, bis 20. April 1945 hat sich seine Einheit bis Dillingen/Donau durchgeschlagen. Nächstes Ziel: Augsburg!

Im ersten Jeep, der in die kampflos besetzte Fuggerstadt einfährt, sitzt – Henry Landman. Der gebürtige Augsburger ist nach dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr oft in der Geburtsstadt gewesen. Sein Herz hängt aber an den einstigen jüdischen Augsburgern. Mehrfach organisiert er Treffen, insbesondere im Städtchen Ellenville, zu denen viele jüdische Freunde und Bekannte aus USA und einige auch aus Deutschland kommen. Zur Wiedereinweihung „ihrer“ einstigen Synagoge in Augsburg sind auch Henry Landman und seine aus Nürnberg stammende Frau Liesel in die Fuggerstadt gereist.

Immer in Verbindung geblieben

Henry Landman ist in der Fremde mit vielen seiner jüdischen Freunde und Bekannten aus Augsburg in Verbindung geblieben. Im Herzen war er immer ein Schwabe.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren