1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Immer noch kein neuer Chef: Was läuft schief im Jugendamt?

Augsburg

20.11.2018

Immer noch kein neuer Chef: Was läuft schief im Jugendamt?

Für das Jugendamt sucht die Stadt einen neuen Amtsleiter.
Bild: Judith Roderfeld

Das Jugendamt hat bislang keinen neuen Chef. Die Stadtspitze gibt keine Erklärung, warum die Suche nach einem Amtsleiter im ersten Anlauf gescheitert ist.

Gesucht werden Erzieher und Kinderpfleger für Kindertagesbetreuung. Voll- und Teilzeitstellen sind es. Einstellungen sind laufend möglich, aber auch beim Start des neuen Kita-Jahres zum 1. September 2019. Dies sind die aktuellen Stellenangebote der Stadt Augsburg. Sie stehen auf der städtischen Internetseite.

Gesucht wird demnächst ein Amtsleiter fürs städtische Jugendamt. Bei der Besetzung der Stelle hatte die Stadt im ersten Anlauf Schiffbruch erlitten. Dies bestätigte Sozialreferent Stefan Kiefer in der Vorwoche auf Anfrage unserer Redaktion. Es sei bei der ersten Ausschreibung kein passender Bewerber gefunden worden. Daher werde es eine erneute Ausschreibung geben. Am Montag wollte Kiefer dazu nicht viel mehr sagen: „Die Stelle wird in Absprache mit dem Personalamt neu ausgeschrieben.“ Wann dies passiere, dazu äußerte sich Kiefer nicht. Ebenfalls nicht dazu, ob es beim zweiten Anlauf einen geänderten Ausschreibungstext gibt.

Amtsleiter im Jugendamt: Es gab schon einmal Probleme

Die Amtsleiterstelle im Jugendamt bringt die Stadt nicht zum ersten Mal in Erklärungsnöte. Zur Erinnerung: Bei einer vorangegangenen Ausschreibung, die noch unter der früheren Stadtregierung (CSU/Pro Augsburg/CSM) vonstatten ging, hatte sich die spätere Amtsleiterin ins Amt geklagt. Es gab sogar insgesamt drei Anläufe. Sabine Nölke-Schaufler, die vom Stadtrat im Frühjahr 2014 als Chefin des Jugendamts bestimmt wurde, verlor in diesem Jahr den Posten. Grund war das Finanzdebakel im Jugendamt, als ein Mitarbeiter eine wichtige Frist verstreichen ließ. Der Fehler kostet die Stadt knapp drei Millionen Euro. Nölke-Schaufler bekam eine andere Aufgabe zugewiesen. Nun wird ein neuer Chef gesucht.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Im Frühjahr 2014 war Hermann Weber Finanzbürgermeister und somit ein führender Kopf der Stadtregierung. Weber ist jetzt Stadtdirektor und zuständig für Personalangelegenheiten. Auf die Frage, ob es in den zurückliegenden Jahren in einem anderen Amt ähnliche Schwierigkeiten in der Personalbesetzung gegeben habe, antwortet Weber: „Ausschreibungswiederholungen kommen gelegentlich vor.“

Da für die Neubesetzung der Amtsleiterstelle im Jugendamt ein zweiter Anlauf nötig ist, stellt sich die Frage, ob die Stadtspitze eine Erklärung dafür hat, warum gerade die Ausschreibung der Amtsleiterstelle im Jugendamt immer wieder Probleme schafft? Richard Goerlich, Sprecher der Stadt, sagt dazu: „Zu Personalangelegenheiten in laufenden Verfahren sagt die Stadt nichts. Dafür bitten wir um Verständnis.“

Perlachturm / Rathaus
10 Bilder
Gleich fünf Projekte aus der Region landen im Schwarzbuch
Bild: Ulrich Wagner
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren