Newsticker
Bayern gibt AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Impfen: Ein Zwang schürt nur die Ängste

Impfen: Ein Zwang schürt nur die Ängste

Kommentar Von Miriam Zissler
15.01.2021

Plus Viele Menschen, auch Mitarbeiter von Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Augsburg, haben Fragen zur Impfung. Sie zu beantworten würde mehr helfen, als Impfungen anzuordnen.

Das ist für alle Seiten eine unbefriedigende Situation: Die einen würden sich gerne sofort gegen das Coronavirus impfen lassen und müssen warten. Die anderen könnten sich in diesen Tagen impfen lassen und machen es nicht oder zögern noch. Das sorgt für Unverständnis. Waren es doch die Menschen in den Alten- und Pflegeheimen, die besonders unter der Ausbreitung des Coronavirus litten. Auch viele Augsburger Bewohner von Pflegeeinrichtungen starben aufgrund der Corona-Pandemie: Die Gesamtzahl der an oder mit Covid-19 verstorbenen Bewohner beläuft sich in Augsburg bislang auf 126. Insgesamt zehn stationäre Einrichtungen der Pflege und eine stationäre Einrichtung der Behindertenhilfe sind aktuell noch von einem Ausbruch betroffen. Das sind Zahlen, die die Brisanz der Pandemie nur unterstreichen.

Informationen zur eigentlichen Impfung gehen unter

Dennoch ist eine Impfpflicht für Mitarbeiter in diesen Bereichen der falsche Weg und schürt nur Ängste bei diesen Menschen. Mit den Impfungen wurde gerade erst begonnen. Während viel über die Verfügbarkeit von Impfstoffen und ihre Verteilung diskutiert wird, gehen Informationen zur eigentlichen Impfung so gut wie unter. Die Politik und die Arbeitgeber in der Pflege sind gefordert, die vielen Fragen der Menschen zu beantworten. Und das auf so vielen Wegen wie möglich, um eine Vielzahl von Bürgern zu erreichen. Die Uniklinik und die Pflegeeinrichtungen gehen dieser Aufgabe verantwortungsbewusst nach. Der Aufklärung sollte das Hauptaugenmerk gelten: Denn wer sich gut informiert fühlt, wird leichter eine Entscheidung treffen, sich impfen zu lassen oder nicht.

Lesen Sie dazu den Artikel: Augsburg sperrt sich gegen eine Impfpflicht

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.01.2021

Wie soll denn die Information ausschauen, wer versteht denn dieses ganze prozetere was da auf einen zukommt. Es reicht doch wenn man seinen Arzt fragt was auf mich zukommen kann, denn er hat sich sicher schon sein Wissen geholt. Heut zu Tage wird alles gegessen auch wenn man es nicht kennt, und trotzdem wird es verspeist und niemand fragt danach wie es wirken kann.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren