1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ja, sie sind mit dem Radl da

Freizeit

15.07.2017

Ja, sie sind mit dem Radl da

Copy%20of%20_WYS2950.tif
2 Bilder
Wie im Vorjahr ist auch wieder der Schleifenstraßentunnel Teil der Radlerstrecke – und für Autofahrer damit tabu.

Warum Autofahrer und Anwohner heute Abend im Stadtgebiet mit Beeinträchtigungen rechnen müssen. Die Strecke führt von der Maximilianstraße zum Rosenaustadion. Was man wissen muss

Fahrradstadt 2020 – was die Stadt Augsburg als politisches Ziel ausgerufen hat, wird am heutigen Abend „gelebt“. Radfahrer dominieren den Verkehr. Sie bremsen Autofahrer aus, weil wichtige Straßen vorübergehend gesperrt sind. Aber auch Anwohner in den Gebieten, die von Radlern durchquert werden, müssen mit Einschränkungen leben. Im Vorjahr bei der Premiere waren geschätzte 3500 Teilnehmer dabei. Die Organisatoren der Stadt rechnen für heute mit einer ähnlichen Resonanz – sofern das Wetter einigermaßen mitspielt. Nach den Wetterprognosen dürfte es jedenfalls am Abend trocken bleiben. Temperaturen um die 15 Grad sind für 21 Uhr angekündigt. Zu diesem Zeitpunkt startet der Fahrradcorso von der Maximilianstraße zum Rosenaustadion. 14 Kilometer werden zurückgelegt. Um 20.30 Uhr beginnt die Aufstellung in der Maxstraße. Die Strecke ist für den regulären Verkehr gesperrt. An vier Aktionspunkten sorgen Pauken und Trompeten für das musikalische Tempo. Die Radlnacht, in der das Mitmachen zählt, beinhaltet mehr als die abendliche Fahrt durch Augsburg. Es gibt zudem ein Unterhaltungsprogramm.

Wer Lust hat, ist eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Corso fährt als geschlossener Verband. Die Polizei stellt das erste und letzte Fahrzeug.

Es könnte im Corso eng werden. Daher wird vom Veranstalter empfohlen, einen Helm zu tragen. Kinder bis zwölf Jahre dürfen nur in Begleitung Erwachsener mitradeln. Es ist eine Radlnacht: Inlineskater und Skateboards sind nicht erlaubt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Es beginnt um 18.30 Uhr in der Maximilianstraße. Wer möchte, kann seine Reifen aufpumpen, kleinere Reparaturen an seinem Fahrrad durchführen lassen oder es in der Fahrradwaschanlage der Stadtwerke Augsburg wieder zum Glänzen bringen. Der ADFC, das Fachforum Verkehr der lokalen Agenda, die Radstation, Greenpeace und weitere Akteure informieren rund um das Thema „Fahrrad“. Für die Verpflegung ist gesorgt.

Erfolgt der Start pünktlich um 21 Uhr, dürften die ersten Radler gegen 22 Uhr das Ziel am Rosenaustadion erreichen. Um 21.45 Uhr beginnt eine Party mit Hitradio RT1 im Biergarten.

Für den Fahrradcorso sind Verkehrssperrungen ab etwa 20 Uhr nötig. Die Maximilianstraße wird mit Beginn der Aufbauarbeiten gesperrt.

Der Bereich ist von 15 bis 22 Uhr gesperrt, die Zufahrt zu den Grundstücken ist frei, von 14 bis 22 Uhr gilt ein absolutes Halteverbot.

Die Straße ist von 20 bis 23 Uhr zwischen Lechhauser Brücke und Reichenberger Straße gesperrt; ab Amagasaki-Allee in Richtung MAN-Brücke ist die Berliner Allee einspurig befahrbar. Eine Umleitung erfolgt über die Zugspitzstraße.

(Schleifenstraße) Von 20 bis 23 Uhr in beiden Richtungen gesperrt; Behinderungen durch Aufbauarbeiten ab 19 Uhr. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Die Straße ist von 20 bis 23 Uhr in beiden Richtungen zwischen Rote-Torwall-Straße und Inverness-Allee gesperrt. Die Kreuzung Schertlinstraße/Alter Postweg/Haunstetter Straße ist ebenfalls von 20 bis 23 Uhr gesperrt.

Auch diese Straße ist von 20 bis 23 Uhr gesperrt; die Zufahrt zur B17 ist nicht möglich. Eine Umleitung zur B17 erfolgt über die Bürgermeister-Ulrich-Straße. Die Ausfahrt an der Anschlussstelle „Messe“ ist möglich.

Sie ist von 20 bis 24 Uhr in beiden Richtungen gesperrt.

Während der Fahrradcorso unterwegs ist, kommt es auf der Strecke zu Beeinträchtigungen bei Bus und Tram. Die Busse der Linien 22 und 32 werden über Hochschule, Theodor-Heuss-Platz und Königsplatz umgeleitet. Von 20.30 bis 22.30 Uhr verkehren die Straßenbahnen der Linie 3 nur zwischen Stadtbergen und dem Roten Tor; die Straßenbahnen der Linie 2 zwischen Augsburg West P&R und der Haltestelle Rotes Tor. Ersatzverkehr ist nicht möglich. Abhängig vom Teilnehmerfeld wird ab 22.30 Uhr der normale Linienverkehr aufgenommen.

Mehrere Wohngebiete sind während der Radlnacht abgesperrt, sodass die Ein- und Ausfahrt mit dem Auto für Anwohner nicht möglich ist. Sofern das Auto benötigt wird, empfiehlt die Stadt, es außerhalb gesperrter Straßen abzustellen. In Handzetteln wurden Anwohner informiert. Einige Supermärkte stellen ihre Parkplätze zur Verfügung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren