Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kita-Streik: Menschenkette in der Innenstadt

Augsburg-Stadt

11.05.2015

Kita-Streik: Menschenkette in der Innenstadt

Kita-Streik: In der Innenstadt demonstrieren Erzieherinnen und Erzieher für eine besser Bezahlung.
Bild: Marcus Bürzle

Auch in Augsburg haben die Streiks in den Kitas begonnen: Im Moment zeigen die Erzieherinnen und Erzieherinnen in der Stadt, wofür sie kämpfen.

Seit Montag sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Kindergärten in Augsburg zum Streik aufgerufen. Sie trommeln seit 13 Uhr mit einer Menschenkette in der Innenstadt für ihre Anliegen.

Die Gewerkschaft Verdi will erreichen, dass Menschen im Sozial- und Erziehungsdienst besser bezahlt werden. Daher hat sie zu einem unbefristeten Streik aufgerufen. In den städtischen Kitas gibt es daher in der Regeln nur eine Notbetreuung. Eltern, die dringend auf einen Platz für ihre Kinder angewiesen sind, haben einen Brief erhalten. Andere Kinder dürfen die Kitas nicht besuchen. Der Streik soll mindestens zwei Wochen dauern. Kirchliche Kitas und die anderer privater Träger sind bis auf wenige Ausnahmen nicht betroffen. (mb) 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren