Newsticker
Rund 260 ukrainische Soldaten können Asow-Stahlwerk verlassen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Klassentreffen beim Kaiser

21.08.2019

Klassentreffen beim Kaiser

Beim Klassentreffen ging es für die Schulkameraden ins Maximilianmuseum (von links): Klaus Roßmann, Prof. Hans Frei, Klaus Prechtel, Klemens Hartmann, Helmwart Hierdeis, Klaus Müller und Siegfried Welty.
Foto: Frei

Mehr als 60 Jahre sind vergangen, seit die Abiturienten des damaligen Realgymnasiums, heute Peutinger-Gymnasium, ihre Schule verlassen haben. Alljährlich kommen sie zu einem gemütlichen Klassentreffen zusammen, zu dem auch der Besuch einer Augsburger Sehenswürdigkeit gehört. In diesem Jahr war es eine Begegnung mit Kaiser Maximilian, der im Mittelpunkt der Ausstellung im Maximiliansmuseum steht. „Er war eine schillernde Herrscherfigur mit dem Beinamen Ritter und Bürger von Augsburg“, so Professor Hans Frei, Ex-Direktor der schwäbischen Bezirksmuseen. Wenn auch manche Erinnerungen aus dem Geschichtsunterricht noch lebendig seien, wie der Beiname „Schuldenkaiser“ oder der „Alte Einlass“, so habe die kulturgeschichtliche Ausstellung mit bewundernswerten Objekten aus aller Welt positiv überrascht und die seinerzeitige Rolle Augsburgs als Weltstadt unterstrichen, so Frei. Leider konnten nur sieben von den seinerzeit 21 Schülern unter Führung von Prof. Frei diesen Besuch mitmachen. (AZ)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.