Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Klimacamp: Hut ab vor dem Engagement

Klimacamp: Hut ab vor dem Engagement

Kommentar Von Miriam Zissler
10.12.2020

Plus Auch wer ihre Beweggründe nicht nachvollziehen kann, sollte das Durchhaltevermögen der Klimaaktivisten mit ihrem Klimacamp am Augsburger Rathaus anerkennen.

Jungen Menschen können es Erwachsenen oft nicht recht machen. Sie sollten sich nicht mit so vielen Belanglosigkeiten beschäftigen, sondern mehr an die Zukunft denken. Sie sollten nicht so viel freie Zeit mit Freunden, beim Einkaufen oder am See verbringen, sondern sich lieber einmal engagieren. Im Augsburger Klimacamp beweisen Jugendliche und junge Erwachsene seit Juli tagtäglich, dass sie sich sehr wohl mit der Zukunft auseinandersetzen, sich für ihre Interessen einsetzen und sich für die Umwelt, das Klima und ihre Stadt engagieren können. Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass das nun auch wieder vielen Erwachsenen nicht recht ist. Mal sieht das Camp zu unordentlich aus, dann passt die Form des Protests nicht und letztlich fragt sich so mancher Augsburger, ob sie nichts Besseres zu tun hätten.

Klimacamp: Akzeptanz in der Augsburger Bevölkerung hat sich erhöht

Auch wer ihre Beweggründe nicht nachvollziehen kann, sollte ihr Durchhaltevermögen anerkennen, das sie nun schon seit fünf Monaten in ihrer Freizeit unter Beweis stellen. In dieser Zeit hat sich auch die Akzeptanz in der Bevölkerung erhöht. Nicht zuletzt dadurch, dass sich die Mitglieder des Camps allen Interessierten öffnen und Rede und Antwort stehen. Wie lange sie dort noch ausharren werden, steht in den Sternen. Auf jeden Fall ist es schon länger als alle, ja selbst die Mitglieder des Klimacamps, dachten.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren