Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Kommentar: Aufzug-Misere: Eine Erklärung, aber keine Entschuldigung

Aufzug-Misere: Eine Erklärung, aber keine Entschuldigung

Kommentar Von Andrea Baumann
08.11.2019

Allein mit dem Bau eines Aufzugs hat die Stadt bei der ehemaligen Synagoge in Kriegshaber ihre Hausaufgaben in Sachen Barrierefreiheit nicht erledigt.

Nach der Sanierung der Synagoge Kriegshaber betonte die Stadt ausdrücklich, dass das Gebäude nun dank eines Aufzugs auch für Rollstuhlfahrer zugänglich ist. Offenbar hat sich in den vergangenen fünf Jahren aber niemand darum gekümmert, die Barrierefreiheit nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis zu ermöglichen. Hätte nicht Helmut Wager den Mund aufgemacht, das Thema wäre weiterhin in der Versenkung geblieben. Es wäre sicher möglich gewesen, das Areal um den Hintereingang der Synagoge mit überschaubarem Aufwand so herzurichten, dass es für Rollstuhlfahrer passierbar ist. Allein mit einer Rodungsaktion wäre einiges gewonnen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.